16.01.2013: Alba Berlin – Panathinaikos AO 73:79

Datum: 16. Januar 2013

Wettbewerb: ULEB Euroleague, Top16-Zwischenrunde, 4. Spieltag

Ort: Arena am Ostbahnhof

Zuschauer: 8.166

Alba: S. Schultze, Schaffartzik, Thompson, Byars, Djedovic, Miralles, Wood, Foster, Idbihi, Morley – Trainer Sasa Obradovic

PAO: Bramos, Maciulis, Kapono, Ukic, Lasme, Tsartsaris, Gist, Banks, Schortsanitis – Trainer Argyris Pedoulakis

Beste Werfer: Nihad Djedovic 21, Deon Thompson 16, Derrick Byars 8 – Jonas Maciulis 28, Roko Ukic 14, James Gist 10

Bericht: In der Not frisst der Teufel fliegen, oder auch „Sportlich Fremdgehen wegen der verdammten Winterpause“. An einem kalten Mittwochabend ging es in den Eventkessel nahe des Berliner Ostbahnhofs, wo sich Alba Berlin im Körbewerfen gegen die beste europäische Mannschaft der letzten Jahre aus Griechenlands Hauptstadt Athen achtbar aus der Affäre zog. Bei Vermeidung einiger unnötiger Fehler wäre an diesem Tag sogar ein Sieg nicht unmöglich gewesen. Wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wäre… Die Stimmung ließ dem gemeinen Fußballfan die Haare zu Berge stehen. Klatschpappen, die ultimativen Hassobjekte aller Calcio-Anhänger, wurden jedem Zuschauer direkt auf den Platz kredenzt und auch ohne Unterlass eingesetzt. Der Heimanhang hinterm Korb „glänzte“ mit nicht weniger als 7 Trommlern, während sich im Gästeblock die Jungs der deutschen Fraktion von Gate 13 niederließen und insbesondere durch ihre Pogo-Aktionen für gute Laune sorgten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.