08.09.2019: BSC Rehberge 1945 – Türkiyemspor Berlin 1978 0:3

Datum: 8. September 2019

Wettbewerb: Landespokal Berlin, 2. Runde

Ort: Stadion Rehberge

Zuschauer: 61 zahlende

Rehberge: Trainer Thomas Heidbreder

Türkiyem: Trainer Mesut Özcan

Tore: 0:1 Sangare (20.), 0:2 Quinones (56.), 0:3 Üre (85., FE)

Bericht: Zeit, mal wieder die eigene Hood nach Neuem zu erkunden. So neu ist es dann allerdings doch nicht, das Stadion Rehberge – mehrmals durften sich meine Beine dort schon selbst im Bälle treten und Tore schießen üben. Nun also der Besuch als einer der offiziell 61 zahlenden Zuschauer, als der man so eine Spielstätte ganz anders wahrnimmt als ein Aktiver.

Herrlich gelegen inmitten des Volksparks Rehberge im Herzen Weddings und mit etwa 90 Jahren auf dem Buckel, ist es seit Gründung des BSC Rehberge (1945 als SG Rehberge) die Heimat der Grün-Weißen. Ein Jahr gab es hier mal Oberliga zu bestaunen, derzeit geht’s hier regelmäßig um Bezirksligapunkte. Heutige Ausnahme: das Pokalspiel gegen Berlin-Ligist Türkiyemspor. Über den Gegner braucht man nicht viel sagen – überregional bekannt und früher teils mit mehreren tausend Zuschauern im Gepäck spielt man heute auch nur noch vor zwei- bis niedrigen dreistelligen Zuschauerzahlen.

Gegen Rehberge war Türkiyem als zwei Klassen höher spielender Klub also Favorit, tat sich in Hälfte eins besonders schwer und wackelte das 1:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kassierte die Heimelf ein vermeidbares, weil haltbares 0:2 und damit war das Resultat – das Weiterkommen des Favoriten – besiegelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.