28.04.2018: SC Fortuna Köln – HANSA ROSTOCK 0:0

Datum: 28. April 2018

Wettbewerb: 3. Liga, 36. Spieltag

Ort: Südstadion

Zuschauer: 3.598

Köln: Bruhns – Bender, Kyere, Fritz, Koljic – Bröker, Brandenburger, Kegel (78. Kessel), Kurt, Farrona-Pulido – Keita-Ruel (85. Falahen) – Trainer Uwe Koschinat

Hansa: Blaswich – Nadeau (46. Rankovic), Hüsing, Riedel, Holtahus – Wannenwetsch (60. Alibaz), Henning, Bischoff, Rieble (68. Benyamina), Scherff – Breier – Trainer Pavel Dotchev

Tore: keine

Bericht: Sparangebot der Bahn genutzt und in des ICE’s 1. Klasse rollte man nach fünfeinhalb Stunden in Kölns Hauptbahnhof ein. Nach obligatorischem Kneipenbesuch stand nun Fußball an. Ein Spiel, in dem es um nichts mehr ging, denn beide Teams mussten ihre berechtigten Aufstiegshoffnungen vor einigen Wochen nach schmerzlichen Punktverlusten begraben und es folgte ein lauer Sommerkick ohne Tore, auch weil Blaswich kurz vor Schluss noch einen Elfer festhalten konnte.

Auf den Rängen das gleiche Bild und spätestens als sich Hansas Fanblock mit den im Stadionumfeld mit der Staatsmacht Stress habenden Stadionverbotlern solidarisierte und Fahnen einpackte und den Support einstellte, war es das dann auch mit guter Laune. So plätscherten die 90 Minuten vor sich hin, auf dem Rasen wurden ein bisschen gebolzt, auf den Rängen ein bisschen gequatscht und schon bald durfte uns die DB Lounge begrüßen, in der es dank 1.Klasse-Tickets Essen und Trinken umsonst gab. Eine Oase der Ruhe in diesem hoffnungslos überfüllten und lauten Bahnhof voller Touristen und Junggesellenabschiede. Noch kurz die Ankunft der Stuttgarter bei ihrem Umstieg in Köln auf dem Weg nach Leverkusen notiert, ging es rein in den Zug, in den sich ab Hannover noch die Unioner gesellten, die ihren Rückweg aus Darmstadt bestritten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.