24.03.2018: HANSA ROSTOCK – FC Carl Zeiss Jena 0:0

Datum: 24. März 2018

Wettbewerb: 3. Liga, 31. Spieltag

Ort: Ostseestadion

Zuschauer: 15.000

Hansa: Blaswich – Nadeau (46. Alibaz), Hüsing, Riedel, Rieble (71. Breier) – Rankovic, Henning (77. Evseev), Wannenwetsch, Scherff – Benyamina, Väyrynen – Trainer Pavel Dotchev

Jena: Coppens – Brügmann, Slamar, Gerlach, Cros – Wolfram (77.Mauer), Löhmannsröben, Eckart, Sucsuz (66. Starke) – Dietz (56. Thiele), Günther-Schmidt – Trainer Mark Zimmermann

Tore: keine

Bericht: Hansa hat mit den letzten sieglosen Spielen die Aufstiegschancen verspielt, Carl Zeiss spielt eine solide Saison im Tabellenmittelfeld und somit stand ein Spiel an, bei dem es um nichts mehr ging, was man den Akteuren auf dem Rasen und auch auf den Rängen etwas anmerkte. Besonders die fußballspielenden Stadiongäste lieferten sich eine klassische Nullnummer mit wenigen Torgelegenheiten, was folgerichtig ein torloses Unentschieden nach sich zog.

Die Tribünen sorgten schon eher für etwas Abwechslung, Jena legte wie immer in Rostock einen annehmbaren Auftritt hin, die heimische Südtribüne startete mit einer Choreographie und ließ einen (für Hansa-Verhältnisse) durchschnittlichen Support folgen. Dass beide Fanblöcke ihr Potenzial nicht ausschöpften, lag auch erheblich an dem Gekicke auf dem Platz, denn es passierte absolut gar nichts, was positive oder negative Emotionen auslösen und ein bisschen Dampf in den Kessel hätte bringen können und so plätscherten letztlich die kompletten 90 Minuten vor sich hin und irgendwann war es vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.