14.10.2017: FC Carl Zeiss Jena – HANSA ROSTOCK 1:0

Datum: 14. Oktober 2017

Wettbewerb: 3. Liga, 12. Spieltag

Ort: Ernst-Abbe-Sportfeld

Zuschauer: 8.045

Jena: Koczor – Brügmann, Slamar, Grösch, Cros – Starke (88. Dietz), Löhmannsröben, Eismann, Bock (63. Sucsuz), Tuma – Günther-Schmidt (79. Wolfram) – Trainer Mark Zimmermann

Hansa: Blaswich – Nadeau, Hüsing, Riedel, Holthaus – Alibaz (59. Henning), Bischoff, Evseev, Wannenwetsch, Hilßner (87. Scherff) – Benyamina (79. Bouziane) – Trainer Pavel Dotchev

Tor: 1:0 Brügmann (85.)

Bericht: Die ohnehin vorhandene Vorfreude auf das Spiel beim Spitzenreiter der Ewigen Tabelle der DDR-Oberliga wurde noch garniert mit einer prächtigen Wettervorhersage für den Spieltag, sodass es morgens bestens gelaunt in kurzen Hosen und Shirt in die fahrbaren Untersätze ging. Und das sollte es dann auch schon mit positiven Meldungen des Tages gewesen sein.

Ein ewiger Fußmarsch vom Gästeparkplatz, eine sich unendlich in die Länge ziehende Einlasssituation, die zwangsweise Handgemenge verursachte, dazu gefühlt 400 Karten zuviel für den Block verkauft, womit vielen die Sicht aufs Spielfeld verwehrt blieb, auf dem es zuguterletzt auch nichts zu Bestaunen gab, denn völlig sang- und klanglos verlor der FCH das Spiel verdient mit 0:1. Einen Schmunzler in die gefrusteten Gesichtszüge konnte noch das Gastgeschenk für die Zeisser hervorrufen, als deren Heimblock mit einem „Wir haben euch was mitgebracht: Fisch! Fisch! Fisch!“ mit eben jener Ostseespezialität eingedeckt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.