27.08.2016: BV Borussia 09 Dortmund – 1. FSV Mainz 05 2:1

Datum: 27. August 2016

Wettbewerb: 1. Bundesliga, 1. Spieltag

Ort: Westfalenstadion

Zuschauer: 81.360 (ausverkauft)

BVB: Bürki – Passlack (76. Piszczek), Sokratis, Bartra, Schmelzer – Castro (59. Weigl), Rode (86. Guerreiro) – Dembelé, Kagawa, Schürrle – Aubameyang – Trainer Thomas Tuchel

Mainz: Lössl – Donati, Bell, Balogun, Brosinki – Gbamin – Clemens (81. Muto), F. Frei, Serdar (71. Öztunali), Onisiwo – Malli (86. De Blasis) – Trainer Martin Schmidt

Tore: 1:0 Aubameyang (17.), 2:0 Aubameyang (89., FE), 2:1 Muto (90.)

Bericht: Bei 34°C öffnete nun auch die Bundesliga ihre Pforten für die neue Saison. Während mit RB Leipzig ein weiterer speziell gesponserter Klub die Liga noch unattraktiver macht, so standen sich im Westfalenstadion mit dem BVB und Mainz 05 echte Traditionsklubs gegenüber. Beide Teams starteten mit einer großen Zahl an Neuzugängen in die Partie, die die Borussen durchweg dominierten und letztlich verdient gewannen, da der Gast aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt besonders in der zweiten Hälfte zu ängstlich spielte.

Das größte Fußballstadion Deutschlands besuchten wieder einmal über 80.000 Menschen, die ihrem BVB größtenteils im Trikot die Daumen drückten. Die Trikottragequote der Dortmund-Fans lag bei irgendwo um die 80-90%, sieht man so auch selten in anderen Stadien. Die Merchandising-Abteilung des BVB und die Vermarktungsagenturen von Reus, Götze und Kagawa werden sich jeweils gewaltig die Hände reiben. So jedenfalls erstrahlte die Südtribüne als die sprichwörtliche Gelbe Wand, in deren unterer Mitte sich die Ultra-Fraktion mit etwa 1.000 Leuten befindet und oftmals ihre Mühe hat, den ganzen Laden zu koordinieren und zum Mitmachen zu bewegen. Hin und wieder schafften sie es jedoch, und wenn dann die ganze Süd oder gar das ganze Stadion in Gesänge oder Schlachtrufe einsteigt, wird es schon angenehm laut in der Hütte.

Der Gästeblock, wenig beneidenswert in der prallen Sonne liegend, war mit etwa 4.000 Mainzern gut gefüllt. Zum Einlauf der Teams gab es noch ein schön anzusehendes Intro aus etwa 10 Bengalen und rotem und weißem Rauch, bevor der etwa 500-800 Mann starke Ultra-Haufen über 90 Minuten in Bewegung war und einen guten Auftritt hinzulegen schien. Akustisch konnte unsereins aufgrund der Platznähe zur Südtribüne leider nichts vernehmen, doch das optisch Vernehmbare war schon recht ansprechend.

Ein Kommentar zu 27.08.2016: BV Borussia 09 Dortmund – 1. FSV Mainz 05 2:1

  1. Sven sagt:

    Wie immer gut, aber auch vorallem interessant mal eine Sichtweise aus einem anderen Blickwinkel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.