05.08.2016: HANSA ROSTOCK – SC Preußen 06 Münster 1:0

Datum: 5. August 2016

Wettbewerb: 3. Liga, 2. Spieltag

Ort: Ostseestadion

Zuschauer: 13.300

Hansa: Schuhen – Ahlschwede, Henn, Hoffmann, Holthaus – Jänicke, Erdmann, Gardawski (81. Kolfer), Bülbül (59. Stevanovic), Andrist – Ziemer (74. Platje) – Trainer Christian Brand

Münster: Schulze Nieheus – Mangafic (53. Gelb Rot), Mai, Schweers, Al-Hazaimeh – Tekerci, Rizzi (68. Jordanov), Braun, Kara – Rühle (77. Stoll), Grimaldi (56. Tritz) – Trainer Horst Steffen

Tor: 1:0 Jänicke (63.)

Bericht: Nach der Auftaktniederlage in Regensburg war der FCH gleich zu Saisonbeginn unter Zugzwang und hatte die hoch eingeschätzten Münsteraner zu Gast, die ihr erstes Saisonspiel ausgerechnet zuhause im Derby gegen Osnabrück mit 0:1 verloren.

Mit dem Motto „Südtribüne in weiß“ und entsprechendem T-Shirt-Absatz wurde die Mannschaft in die Partie geschickt, lieferte eine insbesondere defensiv ordentliche Leistung ab und machte nach dem Platzverweis für Münsters Mangafic in der 54. Minute kurze Zeit später das entscheidende Tor zum erlösenden Heimsieg, welches hier und da mit etwas Pyro und Rauch gefeiert wurde. Schon am Mittwoch kann die Kogge im Heimspiel gegen Großaspach nachlegen, wäre doch schön, wenn das Ostseestadion mal wieder eine Festung wird.

Die nicht immer Einigkeit ausstrahlende Münsteraner Fanszene stand recht geschlossen im Gästeblock und lieferte, wie immer in Rostock, eine solide Leistung ab, auch wenn diese nicht an insbesondere den letzten Auftritt herankam, was aber auch der Spielansetzung auf Freitag 19 Uhr geschuldet sei, wodurch sicherlich einigen Leuten die lange Fahrt nicht möglich war. Immer wieder ein Ärgernis, diese Spiele an Werktagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.