14.06.2014: FSV Dynamo Eisenhüttenstadt II – VfB Fünfeichen 4:6

Datum: 14. Juni 2014

Wettbewerb: Kreisliga Oder-Neiße, 30. Spieltag

Ort: Dynamo-Sportpark

Zuschauer: 25

FSV: Schwagerick – P. Geller, Tariq, Sass (53. Müller), Hestermann, D. Geller, Wienicke, Glaser, Antoszewski, Meier, Sader – Trainer Maik Schwagerick

VfB: Bahro – Wittke, Chorazyk, Hilgers (42. Fonfara), Paschke, Hebner, Scheufel, Lüdke, Ewert, Jansch, Kuchel – Trainer Maik Scheufel

Tore: 0:1 Hilgers (4.), 0:2 Hebner (12.), 0:3 Ewert (21.), 1:3 Tariq (35.), 2:3 Sader (40.), 2:4 Ewert (47.), 2:5 Jansch (49.), 2:6 Fonfara (61.), 3:6 P. Geller (82.), 4:6 P. Geller (83.)

Bericht: Im ansehnlichen Dynamo-Sportpark Eisenhüttenstadt hatte die Zweitvertretung des FSV Dynamo die Jungs aus der 1.000-Seelen-Gemeinde Fünfeichen zu Gast. Die Heimelf loste am letzten Spieltag die Positionen vor dem Spiel aus, was zu einiger Unordnung führte und den Fünfeichern zu Spielbeginn in die Karten spielte. Letztlich wartete die Partie mit klassischem Kreisliga-Gebolze auf und ließ den geneigten Amateurfußball-Fan mit der Zunge schnalzen.

Aufsteigen in die Brandenburger Landesklasse wird der FC Union Frankfurt/Oder, der aus der Fusion des SV Preußen mit dem MSV Eintracht (der wiederum das Produkt aus der Fusion zwischen MSV Hanse und Eintracht Frankfurt ist) hervorging und nun wieder etwas Boden unter die schlottrigen Füße bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.