14.09.2012: MKS Pogoń Szczecin – TS Wisła Kraków 2:0

Datum: 14. September 2012

Wettbewerb: Ekstraklasa, 4. Spieltag

Ort: Stadion im. Floriana Krygiera

Zuschauer: 9.675

MKS: Janukiewicz – Hricko, Hernani, Dąbrowski , Pietruszka (81. Szałek) – Frączczak (81. Wiśniewski), Akahoshi, Andradina, Rogalski, Kolendowicz  – Djousse (67. Traore) – Trainer Artur Skrowonek

Wisla: Pareiko – Burliga  (70. Jovanovic), Bunoza, Głowacki, Frederiksen – Melikson, Garguła (75. Szewczyk), Wilk, Illiev, Chrapek (63. Boguski) – Genkov – Trainer Michael Probierz

Tore: 1:0 Edi (40., FE), 2:0 Kolendowicz (57.)

Bericht: In ausgesprochen netter Gesellschaft des Berliński Fan Club ging es mit dem Zug endlich mal wieder nach Szczecin zu einem Spiel des MKS Pogoń, der seit dieser Saison das erste Mal seit Jahren im polnischen Oberhaus spielt und sich daher endlich wieder mit den Großen des polnischen Fußballs messen kann, sowohl auf dem Platz als auch auf den Rängen. Beide Duelle gewannen die Stettiner an diesem Freitagabend. Mit einer guten Leistung erspielten sich die pommerschen Kicker einen nicht unverdienten 2:0-Sieg und kletterten damit auf Rang sechs der Ekstraklasa, diese Leistung spiegelte sich auch auf den Tribünen wieder, wo die Heimkurve insbesondere in Hälfte zwei immer wieder recht brachial zeigte, wer im Stadion im. Floriana Krygiera die Hosen an hat. Wisła war mit etwa 600 Leuten im Gästeblock, aber nur recht selten zu vernehmen. Ein wenig lag das auch am Südwestwind, der die Gesänge und Schlachtrufe der Krakauer sofort aus dem Stadion blies. Zum Ende des Spiels wurde noch schnell die wohl fettigste (aber sehr leckere) Kiełbasa aller Zeiten hinter die Kiemen gehauen und wenig später die Heimreise angetreten. Pogoń – immer wieder gerne!

2 Kommentare zu 14.09.2012: MKS Pogoń Szczecin – TS Wisła Kraków 2:0

  1. Stephan sagt:

    Netter Bericht !…aber hätte noch gern n Pic von der Kielbasa gesehen………

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.