02.09.2012: FC Pommern Greifswald – Brandenburger SC Süd 05 2:0

Datum: 2. September 2012

Wettbewerb: Oberliga NOFV-Nord, 3. Spieltag

Ort: Volksstadion

Zuschauer: 275

FCP: S. Schmidt – Kröger, Kraft, Simdorn, Wrüske (58. Lösel) – Henkel (66. Nakano), Ehlert – Freimanis (87. Hatakeyama), Gutjahr, Corbin Ong – Ost  – Trainer Eckart Märzke

BSC: Brosius – Mauersberger (75. Wajer), Kazalov, Boden, Lorenz (46. Karaszewski) – M. Görisch, Meier, Meyer, Kirstein – Roennau (66. P. Richter), R. Görisch – Trainer Dieter Timme

Tore: 1:0 Ost (28.), 2:0 Ost (79.)

Bericht: Nach der Hansestadt Stralsund nun die Hansestadt Greifswald, nach dem Strelasund nun der Greifswalder Bodden. Geändert hat sich nicht viel, das Spiel hatte mittleres Verbandsliganiveau, was nicht weiter schlimm ist, wenn dies nicht ein Oberligaspiel wäre. Aber so spielten zwei harmlose Teams einen am Ende verdienten Sieger aus, weil Nullfünf wie schon letzte Woche beim BFC Dynamo einfach zu harmlos nach vorn agiert. Diesmal waren Fans aus Brandenburg/Havel dabei, versuchten auch in Hälfte eins ihr Team mit etwas Stimmung nach vorn zu peitschen, was wie bemerkt nur wenig fruchtete. Auf Heimseite gab es vier Leute, laut einem ihrer Pullis die „HGW Ultras Pommern“, die durch Pöbeln auf dem Niveau knapp über Teppichkante die restlichen Zuschauer auf der Gegengerade durchaus zu guter Stimmung verhalfen konnten, wodurch hier der Punkt klar an die Heimfans geht. Genug geulkt, viel hängen bleibt von dem Tag nicht. Da in MV alles was fußballfanszenemäßig einigermaßen interessiert und aktiv ist sowieso zum FC Hansa pilgert, fällt für die anderen Vereine des Bundeslands nichts mehr an stimmungsorientierten Jugendlichen ab.

9 Kommentare zu 02.09.2012: FC Pommern Greifswald – Brandenburger SC Süd 05 2:0

  1. eric sagt:

    Man muss allerdings dazu sagen, dass es in Greifswald durchaus eine aktive Fanszene gab. Diese ist aber mit der Auflösung der GSC ebenso verschwunden. Geachtet war sie trotzdem. http://www.volksstadion.de/

    Grüße!

    • Polze sagt:

      Wir werden den Verein in spätestens zwei jahren wieder so weit haben verdammt die guten alten zeiten sollen nicht die guten alten Zeiten bleiben wir werden wieder kommen FC POMMERN GREIFSWALD

      GRUß HGW ULTRAS POMMERN

  2. Heile sagt:

    Jo dat stimmt wohl. Vielleicht hätte ich im Bericht auch erwähnen sollen, dass der FC Pommern Greifswald 2010 von Sponsoren gegründet wurde und es diesen Verein daher noch gar nicht lange gibt. Und wenn überhaupt ein Verein die Tradition des GSC weiterführt, dann eher der Greifswalder SV 04 – zumindest wurde dieser Klub direkt nach Auflösung des GSC als Fusion aus drei Vereinen gegründet, um die Greifswalder Fußballtradition zu erhalten – aber wie es da fantechnisch aussieht weiß ich nicht.

    Falls einen Leser die recht unübersichtliche Geschichte des Greifswalder Fußballs interessiert, hier die Links:

    http://de.wikipedia.org/wiki/FC_Pommern_Greifswald
    http://de.wikipedia.org/wiki/Greifswalder_SV_04
    http://de.wikipedia.org/wiki/Greifswalder_SC
    http://de.wikipedia.org/wiki/BSG_KKW_Greifswald

    • Polze sagt:

      Ich sage nur eines niemals wird der GSV 04 die tradition fortsetzen dafür lassen die viel zu viel zeit verstreichen ich kann es einfach nicht mehr mit ansehen wie die ihr bier in sich rein saufen und ihre lieder brüllen Tradition ist was anderes die HGW ULTRAS POMMERN sind bereits innerhalb einer hälfte der Sasoin aktiv geworden wir sind jetzt mit den Greif Inferno also der Ultra Gruppe in Torgelow befreundet und sind schon auf 10 mann gewachsen und wir werden weitere annimieren und ihr köännt es uns glauben Tradition statt Komerz ok das ist der FC POMMERN Greifswald kommt einfach wieder wenn es in die neue Sasoin geht und überzeugt euch

      Gruß HGW ULTRAS POMMERN

      • Heile sagt:

        Na ich werd Euch weiterhin scharf beobachten 🙂 Zieht Euer Ding durch und lasst Euch nicht verbiegen, und ich werde in 1-2 Jahren wieder vorbeischauen und mir ein Bild machen.

        Gruß Heile

  3. eric sagt:

    http://www.greifswaldersv04.de/index.php?option=com_content&view=article&id=95&Itemid=588
    http://www.flickr.com/photos/fchmksfkcb/5592091181/

    aber die alte gsc-szene geht nicht zum gsv, weil die neugründung nicht direkt folgte und die jugendteam vorher zum ehem. stadtrivalen (ich glaube empor) wechselten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.