19.07.2012: HNK Hajduk Split – Skonto FK 2:0

Datum: 19. Juli 2012

Wettbewerb: Europa League, 2. Qualifikationsrunde, Hinspiel

Ort: Stadion Poljud

Zuschauer: 13.450

Hajduk: Jonjic – Jozinovic, Maloca, Vrsajevic – Andrijasevic (88. Stojanovic), Caktas, Radosevic, Susic (66. Ozobic), Trebotic (78. Kukoc) – Vukusic, Blazevic – Trainer Miso Krsticevic

Skonto: Amirkhanov – Gjorgievski, Ibragimov (72. Rode), Maksimenko, Savcenkos – Fertovs, Segundo, Sinelnikovs – Blanks (49. Sabala), Labukas – Malins – Trainer Marian Pahars

Tore: 1:0 Vukusic (34.), 2:0 Trebotic (58.)

Bericht: ein Fußballerlebnis, das lange in Erinnerung bleiben wird. Angefangen beim Stadion mit Blick auf die Adria bis hin zur Stimmung, die einfach der Hammer war. Das Spiel selbst konnte mit dem Niveau dieser beiden Dinge nicht mithalten, dazu war der aus der lettischen Hauptstadt Riga stammende Klub Skonto FK einfach zu schwach und Hajduk im Spiel nach vorn sehr oft zu harmlos. Nach den Toren wurde auf der Nordtribüne ordentlich Pyrotechnik abgefackelt, dazu gab es oft sehr gut klingende Gesänge, die das ganze Stadion zum Mitmachen mitreißen konnten. Unfassbar laut konnte es dabei werden. Zu unserer absoluten Überraschung wurde uns am nächsten Tag erzählt, dass die Stimmung an diesem Tag „like in a theatre“ gewesen sein soll, was uns staunen ließ und wir darüber nachdachten, was los ist, wenn dort in deren Augen gute Stimmung herrscht. Nach dem 2:0-Sieg wird sich Split vermutlich in die nächste Runde spielen, wo Inter Mailand wartet und Hajduk angeblich mit 5.000 Mann in Norditalien einreiten wird. Vorstellbar ist es bei diesem Fanatismus allemal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.