20.06.2012: SC Oberhavel Velten – HANSA ROSTOCK 0:11

Datum: 20. Juni 2012

Wettbewerb: Freundschaftsspiel „100 Jahre Veltener Fußball“

Ort: Sportanlage Germendorfer Straße

Zuschauer: geschätzte 500

FCH: Brinkies (46. Müller) – Zolinski (46. Geenen), Pfingstner, Wolf (46. Holst), Marcos –Leemans – Blum (46. Humbert), Weilandt (46. Plat) – Starke (46. Berger), Jordanov (46. Mendy) – Quaschner (46. Albrecht) – Trainer Wolfgang Wolf

Tore: 0:1 Weilandt (8.), 0:2 Pfingstner (10.), 0:3, 0:4, 0:5 Quaschner (23., 24., 25.), 0:6 Eigentor (42.), 0:7 Berger (47.), 0:8 Plat (50.), 0:9 Plat (88.), 0:10 Albrecht (90.), 0:11 Plat (90.+1)

Bericht: Während ganz Fußballdeutschland schon wieder in Schwarz-Rot-Gold versinkt, spielte im Berliner Umland auch noch Blau-Weiß-Rot. Zu Gast war man beim SC Oberhavel Velten, der 1998 als Nachfolger des insolventen FSV Velten gegründet wurde. Die erfolgreichste Zeit hatte der Klub um die Wendezeit, als er im letzten DDR-Jahr als BSG Chemie in der DDR-Liga spielte (2. Liga) und kurz danach mehrere Jahre als FSV Velten 90 in der Ober- und Regionalliga. Heute spielt der Klub in der Landesliga Brandenburg, ist in der abgelaufenen Saison gerade so dem Abstieg in die Landesklasse von der Schippe gesprungen und sieht nicht gerade rosigen Zeiten entgegen. Die Sportanlage liegt im Wohngebiet und ist recht nett, auch der FCH mit seinen zahlreichen Neuzugängen nach dem durch den Abstieg erzwungenen Umbruch fühlte sich recht wohl. Die Aussagekraft als Testspiel für Hansa liegt allerdings bei ziemlich genau 0,0. Bei nasskaltem Wetter erspielt man sich locker die Tore, schade für den starken Veltener Keeper, dass es am Ende zweistellig wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.