17.03.2012: SV Darmstadt 1898 – 1. FC Heidenheim 1846 2:1

Datum: 17. März 2012

Wettbewerb: 3. Liga, 30. Spieltag

Ort: Stadion am Böllenfalltor

Zuschauer: 6.000

SVD: Zimmermann – Gaebler, Beisel, Islamoglu, Brighache – U. Hesse (86. Amstätter), Baier, Wölk, R. Hübner (90. Brüdigam) – Steegmann (80. Heil), Zimmerman – Trainer Kosta Runjaic

„FCH“: F. Lehmann – Malura, Göhlert, Krebs, Feistle (46. Sirigu) – Strauß (71. Bagceci), Sauter, Wittek (64. Heidenfelder), Schnatterer – Sailer, Thurk – Trainer Frank Schmidt

Tore: 1:0 R. Hübner (1.), 2:0 Zimmerman (18.), 2:1 Schnatterer (82.)

Bericht: Bei bestem sommerlichen Wetter ging es nach der Besichtigung des mickrigen Häufchens Frankfurter Altstadt nach Darmstadt zum Drittligaspiel der Lilien gegen den Heidenheimer Sportbund beziehungsweise gegen den FCH, wie sich die ausgegliederte Fußballabteilung nun peinlicherweise schimpft – und dann schwenken die auch noch blau-weiß-rote Flaggen. Wo wir schon beim Gästeblock wären: so ein neo-erfolgreicher Klub, der erst in den letzten Jahren dank Sponsoren aus dem Niemandsland des Provinzfußballs in den Profifußball gekrochen ist hat natürlich keine gewachsenen Fanstrukturen und so verloren sich in dem riesigen Gästeblock gerade mal 200 Seelen, aber zuhause ist die Bude dauernd voll. Auf Heimseite wurde die Mannschaft mit ein bisschen Qualm in die Partie geschickt, was offensichtlich Wirkung zeigte, denn schon nach 50 Sekunden zappelte das runde Spielgerät im Heidenheimer Tor. Ansonsten gab es nur sporadischen Heimsupport aus verschiedenen Ecken des Stadions. Sehenswert ist auf jeden Fall dessen massive Gegentribüne, ein schönes altes Teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.