16.03.2012: SG Eintracht Frankfurt – SG Dynamo Dresden 3:0

Datum: 16. März 2012

Wettbewerb: 2. Bundesliga, 26. Spieltag

Ort: Waldstadion

Zuschauer: 37.100

SGE: Nikolov – S. Jung, Anderson, Schildenfeld, Djakpa – Schwegler, Rode, Köhler (83. M. Lehmann) – A. Meier, Idrissou (85. Friend), Hoffer (76. Kittel) – Trainer Armin Veh

SGD: Kirsten – Gueye, Jungwirth, Savic, Schuppan – Solga (71. Papadopoulos), Fiel – Koch (80. Walch), Trojan – Poté (64. Fort), Dedic – Trainer Ralf Loose

Tore: 1:0 Meier (3.), 2:0 Schuppan (14., Eigentor), 3:0 Idrissou (34.)

Bericht: Für dieses Spiel gab es einen gesperrten Gästeblock, diese Strafe ist Teil der Ersatzbestrafung für Dynamo anstelle des zurückgenommenen DFB-Pokalausschlusses. Trotz Verbots reisten viele Dresdner an, eine nette Einlage war zu Spielbeginn das Aufmachen eines Gästeblocks, in dem etwa 150-200 Dresdner auf der südlichen Hintertorseite aufstanden und einen Stimmungsmob neben dem eigentlichen Gästeblock bildeten. Mit den auf der Gegengerade stehenden Dynamos gab es sogar Wechselgesänge, welche es obendrein sogar mit den Frankfurtern gab – „Fußballmafia DFB“ war zurecht das Motto des Tages, denn auch die SGE darf zum nächsten Auswärtsspiel bei Union keine Fans mitbringen. Dass man aufgrund gleicher Leiden gemeinsame Aktionen während des Spiels macht, um sich hinterher doch anzugreifen versucht ist dabei aber mehr als fragwürdig Zum Spiel: schnell entschieden, daher war ab Ende der ersten Halbzeit sowohl auf dem Rasen als auch auf den Rängen wenig los. Die Frankfurter Stimmung überzeugt mich nur auswärts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.