03.03.2012: Oud-Heverlee Leuven – K. Lierse S.K. 0:0

Datum: 3. März 2012

Wettbewerb: Belgien, Jupiler Pro League, 28. Spieltag

Ort: Stadion Den Dreef

Zuschauer: 7.495

OHL: Kaminski – Weuts, Raymaekers, Dejmek, Vermeulen – Geraerts, Gislason – Diandy, Remacle (82. Salou) – Yakovenko (88. Boi), Ogbu (67. Ruytinx) – Trainer Ronny van Geneugden

LSK: Kawashima – Thompson, Frans (57. Saidi), Grncarov, Davids – Maric, Wils, Yasser – Huysegens, El Gabas (54. Claasen), Flavio (71. Bidaoui) – Trainer Chris Janssens

Tore: keine

Bericht: Der Heimklub aus der Studenten- und Partystadt Leuven spielt aktuell die zweite Erstligasaison seiner Geschichte. Am Samstagabend empfing man nun den viermaligen belgischen Meister Lierse SK, dessen Anhang den Gästeblock ordentlich füllte, leider konnte die Masse während des Spiels nicht in Lautstärke umgesetzt werden und so vernahm man verhältnismäßig wenig von den Gelb-Schwarzen. Der Heimbereich startete mit einer kleinen Choreographie über die Gegentribüne und „überzeugte“ danach mit etlichen Lalala-Liedern, eine grauenvolle Sache. Das Stadion reihte sich durch architektonische Langeweile gleich mit ein, die große Haupttribüne ist noch ansehnlich, die flache Gegentribüne hat auch was, aber die Hintertortribünen wurden lieblos auf die Laufbahn des alten Stadion gesetzt. Passend zu diesen Eindrücken lieferten die beiden Mannschaften ein 0:0 der schlechten Sorte, im ganzen Spiel gab es zwei bis drei Torchancen und ansonsten fand es nur zwischen den beiden Strafräumen statt, weil beide Teams nicht zwingend genug aufs Tor spielten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.