09.09.2011: HANSA ROSTOCK – Braunschweiger TSV Eintracht 1895 0:0

Datum: 9. September 2011

Wettbewerb: 2. Bundesliga, 7. Spieltag

Ort: Ostseestadion

Zuschauer: 14.200

FCH: K. Müller – Schyrba, Pannewitz, Holst, Pelzer – Peitz, Perthel – Ziegenbein (85. Albrecht), Lartey, Jänicke (72. Weilandt) – Semmer (85. Schied) – Trainer Peter Vollmann

BTSV: Davari – Kessel, Henn, Correia, Reichel – Theuerkauf – Kruppke, Pfitzner (66. Zimmermann), Vrancic, Boland – Kumbela (84. B. Fuchs) – Trainer Torsten Lieberknecht

Tore: keine

Bericht: Hansa hat gut gespielt, den Gegner im Griff gehabt und am Ende 0:0 gespielt. Kommt dem gemeinen Hansa-Fan bekannt vor? Kein Wunder, denn genau so liefen nun vier der letzten fünf Spiele! Da sich auf dem Feld also nichts Neues hervortat, außer dass der nun bartlose „Neuzugang“ Matthias Holst endlich sein Comeback feierte und den gefährlichen Dominick Kumbela bis zu dessen Auswechslung nahezu abgemeldet hat, kann man den Blick mal aufs Umfeld schwenken. Auf Heimseite war die Stimmung nicht schlecht, aber auch schon mal besser. Wenn die Mannschaft es mal schaffen würde, das Stadion zum extatischen Torjubel ansetzen zu lassen, dann dürfte auch hier wieder Großartiges zu berichten sein. Der Gästeblock recht spärlich gefüllt, gerade in Anbetracht dessen, dass bei deren Heimspielen die Bude immer voll ist. Viel mehr als ein nettes Feuerchen nach Wiederanpfiff und peinliches Rumgeprolle nach Spielende hinter dem sicheren Zaun kam leider nicht. Da war der Auftritt in der letzten Saison besser, auch wenn der auch nicht erste Sahne war. Auf der Rückfahrt wurde das Wochenende zu sanften Klängen von H.P. Baxxter und Co. angestimmt…

2 Kommentare zu 09.09.2011: HANSA ROSTOCK – Braunschweiger TSV Eintracht 1895 0:0

  1. Ric sagt:

    is ja n witz die masse an gästen

  2. Röni sagt:

    Respect to the man in the ice-cream van!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.