11.09.2011: 1. FC Union Berlin – FC Ingolstadt 04 4:1

Datum: 11. September 2011

Wettbewerb: 2. Bundesliga, 7. Spieltag

Ort: Stadion an der Alten Försterei

Zuschauer: 15.204

FCU: Glinker – Pfertzel (63. Menz), Stuff, Madouni, Kohlmann – Karl, Parensen – Quiring (83. Zoundi), Mattuschka – Silvio, Mosquera (75. Terodde) – Trainer Uwe Neuhaus

FCI: Kirschstein – Bambara, Biliskov, Matip, Fink – Leitl, Ma. Hartmann, Ikeng (73. Knasmüller), Buchner (67. Quaner) – Mo. Hartmann, Buddle (14. Gerber) – Trainer Benno Möhlmann

Tore: 0:1 Mo. Hartmann (14.), 1:1 Stuff (21.), 2:1 Silvio (30.), 3:1 Mattuschka (49.), 4:1 Silvio (86.)

Bericht: Nach angenehmem Abtasten (Danke Röni) ging es entspannt ins Stadion an einem der wenigen warmen Sommertage des Jahres. Die Waldseite mit schönem Pyro-Intro und anschließenden „Pyrotechnik-ist-kein-Verbrechen“-Gesängen. Die Pyrotechnik-legalisieren-Kampagne dürfte sowieso gelaufen sein, also was solls. Im Gästeblock tummelten sich etwa zwanzig Ingolstädter, die aber keine Stimmung machten. Sehr schwach, denn auch kleine Szenen versuchen oft im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch bei deutlicher akustischer Unterlegenheit ihr Team bedingungslos nach vorn zu peitschen. Die Heimstimmung war aufgrund des Ergebnisses recht euphorisch, aber auch schon mal besser. Bierchen schlürfen, Fußball gucken, alles gut.

3 Kommentare zu 11.09.2011: 1. FC Union Berlin – FC Ingolstadt 04 4:1

  1. Chris sagt:

    gerade erst gelesen… und ich muss dir bzgl. dem „Morgengrauen“ absolut Recht geben, zumindest @home. Einfach gruselig, wenn um dich rum 5 verschiedene Versionen getextet werden. Kann abgeschafft werden, ich bin da eh eher ein Verfechter des brachialen „Eisern Union“. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.