06.08.2011: SG 1862 Anspach – Usinger TSG 1846 2:2

Datum: 6. August 2011

Wettbewerb: Verbandsliga Hessen-Süd, 1. Spieltag

Ort: Sportplatz Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße

Zuschauer: etwa 500

Anspach: Hufnagel – Idrissi, Männel, Loukil, Riemann, Parmaksiz (46. Idic), Reinders, Füssel (75. Krautwald), Atmani, Becker, Han (69. Stoss) – Trainer Stephan Häuser

Usingen: Detering – Stravs, Heilbronner, Kanschat (78. Schäfer), Strohmann, Durak (80. Barth), Bretschneider, Kopp, Selzer, Liebig (90. Oliva), Taugner – Trainer Michael Deuerling

Tore: 0:1 Liebig (19.), 0:2 Taugner (28.), 1:2 Becker (62.), 2:2 Becker (75.)

Bericht: Hochtaunusderby in Neu-Anspach. Die beiden etwa 15.000 Einwohner zählenden Städte liegen nur wenige Kilometer auseinander und pflegen ihre ländliche Rivalität verbissen. Usingen hatte das Geschehen in der ersten Halbzeit voll im Griff, ließ hinten nichts anbrennen und verwertete vorn die sich bietenden Chancen gegen den gastgebenden Aufsteiger. Als die Mannschaften in die Halbzeit gingen, zog (mal wieder) ein unfassbares Unwetter auf, wodurch sich die Halbzeitpause bis auf etwa 40 Minuten verlängerte und jeder nur bedacht war, irgendwo Unterschlupf im Trockenen zu finden. Nur ein paar Unentwegten war die Bedeutung von Biertrinken wichtiger als das Trockenbleiben und die kostenlose Dusche wurde ohne Meckern in Kauf genommen. In der zweiten Hälfte investierte Anspach insbesondere kämpferisch mehr ins Spiel und kam unerwartet doch noch zu einem Punktgewinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.