04.08.2011: FK Mladá Boleslav – AEK Larnaka 2:2

Datum: 4. August 2011

Wettbewerb: Europa-League-Qualifikation, 3. Runde, Rückspiel

Ort: Městský Stadion Mlada Boleslav

Zuschauer: 2.312

FKMB: Miller – Janícek, Rolko, Sirl – Kudela , Kysela , Opiela, Stohanzl, Zahustel (65. Taborsky) – Kulic (46. Chramosta), Reznicek – Trainer Miroslav Koubek

AEK: Fortin – de Cler, Hofland, Serrán – Demetriou, Linssen (83. Dimech), van Dijk – García (66. Skopelitis), Kingsley (61. Gomez), Mrdakovic, Priso – Trainer Ton Caanen

Tore: 0:1 Priso (44.), 1:1 Reznicek (52., FE), 2:1 Stohanzl (74.), 2:2 Mrdakovic (76., FE)

Bericht: Am späten Nachmittag ging es nach Mlada Boleslav. Eine hässliche Stadt rund herum um das riesige Skoda-Werk. Der Autohersteller ist der größte (vielleicht auch einzige) Geldgeber des Klubs und war mit zahlreichen VIPs auf den Rängen anwesend. Das Stadion, das billig und hässlich wie mobile Konzertbühnen hingezimmert wurde, steht mitten in einem Plattenbaugebiet. Dem ganzen Eindruck schloss sich das Publikum an. Schwarze AEK-Spieler wurden mit Affenlauten bedacht und wenn die Spieler gefoult wurden wurde gejubelt. Einfach nur abartig und zum Glück hat es dieser Scheißklub nicht eine Runde weiter geschafft. Der AEK-Block mit immerhin 50 Zyprern gefüllt, der Heim-Fanblock nicht der Rede wert. Das waren 30 megapeinliche Hansel, deren Versuche, etwas Stimmung zu verbreiten, in größtmöglicher Weise grandios scheiterten. Passend dazu ein Unwetter übelster Sorte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.