17.05.2011: Hallescher FC – FC Grün-Weiß Piesteritz 2:0

Datum: 17. Mai 2011

Wettbewerb: Landespokal Sachsen-Anhalt, Finale

Ort: Paul-Greifzu-Stadion, Dessau

Zuschauer: 3.950

HFC: Horvat – Teixeira, Klippel, Mouaya, Kanitz – Hartmann, Boltze, Aydemir, Lindenhahn (73. David), Mast – Hauk, (78. Neubert) – Trainer Sven Köhler

GWP: Zschiesche – Körnig, Wellington, Naujoks, Richter – Hinkelmann, Freihube, Gerstmann (70. Müller), Wiesegart (7. M. Niesar), Stefke – Zacke (84. K. Niesar) – Trainer Uwe Ferl

Tore: 1:0 Aydemir (44.), 2:0 Hartmann (69.)

Bericht: In Dessau angekommen fiel erstmal der hohe Wohnungsleerstand auf. Viele dem Verfall überlassene Altbauten in eigentlich hübschen Straßenzügen – schade drum, aber das ist das Problem des Einwohnerrückgangs im Osten. Nun zum Fußball: der favorisierte HFC Chemie tat sich lange schwer gegen den kämpfenden Verbandsligisten, konnte seine Qualität jedoch in entscheidenden Situationen zeigen und besiegelte den Pokalsieg mit einem wunderschönen Spielzug zum 2:0. Das Stadion ist ein schönes Teil in herrlicher Lage am Wasser und bot somit einen tollen Finalrahmen. Den Rest besorgten die Chemie-Fans, die ihre Mannschaft mit einer netten Choreographie ins Spiel schickten und auch sonst durchgängig feierten. Aber auch die Grün-Weißen aus der Lutherstadt Wittenberg wussten mit einem 20-Mann-Mob um Unterstützung auf ihrer Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.