14.05.2011: HANSA ROSTOCK – Rot Weiss Ahlen 2:0

Datum: 14. Mai 2011

Wettbewerb: 3. Liga, 38. Spieltag

Ort: Ostseestadion

Zuschauer: 25.000

Hansa: Hahnel – Schyrba, Wiemann, Stoll (69. Jensen), Pelzer – R. Müller, Ziegenbein (85. Blum), Pannewitz, Jänicke – Schied (61. Vujanovic), Lartey – Trainer Peter Vollmann

Ahlen: Mazckowiak – Busch, Fleßers, Flottmann, Vrzogic (30. Özkara) – Book (81. Eckel), Celik, Hille (63. Dahlhoff), Wölk, Blacha – Taylor – Trainer Arie van Lent

Tore: 1:0 Pannewitz (53.), 2:0 R. Müller (67.)

Bericht: Die Ränge waren voll, die Spieler taten sich schwer, wobei Ahlen sehr passiv agierte, obwohl es für die Westfalen im Gegensatz zu Hansa noch um alles ging – nämlich um den Klassenerhalt. Doch Hansa verabschiedete sich am Ende einer tollen Saison mit einem Heimsieg und auch den Ahlenern war nach dem Spiel zum Feiern zumute, denn Burghausen verlor und belegt damit den Abstiegsplatz. Anständig war der Applaus der Südtribüne für die Ahlener Mannschaft, die sich anschließend bedankte. Nach dem Spiel wurde das Leichtathletikstadion für die Aufstiegsfeierlichkeiten genutzt, auch der pünktlich einsetzende Regen konnte keinem das Lachen aus dem Gesicht vertreiben. Hansa nutzte die letzte Partie angeblich, um die RWA-Spieler Book und Busch zu beobachten. Warten wir mal ab, wo die Jungs nächste Saison spielen. Ein schöner Saisonabschluss – „BIN AUFGESTIEGEN“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.