15.03.2011: SC Verl 1924 – 1. FC Kaiserslautern II 1:3

Datum: 15. März 2011

Wettbewerb: Regionalliga West, 14. Spieltag (Nachholspiel)

Ort: Stadion an der Poststraße

Zuschauer: 400

Verl: Mandic – Schmidt, Capretti, Saur, Großeschallau – Bömer-Schulte (76. Fuhsy), Leeneman, J. Schröder, Brinker, Bertels, Haeder (79. Arifi) – Trainer Raimund Bertels

FCK: Knaller – Hammann, Correira, Linsmayer, Stulin – Himmel, Marz – Walch (63. Saiti), Zuck – Micanski (84. Modica), Zellner (63. Wooten) – Trainer Alois Schwartz

Tore: 1:0 Bertels (36.), 1:1 Wooten (72.), 1:2 Wooten (74.), 1:3 Wooten (80.)

Bericht: Verl – irgendwo bei Gütersloh. Den Ort würde wahrscheinlich kein Mensch kennen, wenn es dort nicht einen kleinen Verein gäbe, der sich in der Region behaupten kann und durch gute Auftritte in der Dritt- und Viertklassigkeit immer mal wieder auf sich aufmerksam machen konnte. Die aktuelle Saison wird vom Abstiegskampf bestimmt und den nahmen die Verler an. In der ersten Halbzeit dominierten sie die Partie klar, versäumten es aber, mit einer höheren Führung in die Halbzeit zu gehen. In der zweiten Hälfte übernahm der FCK die Initiative und drehte das Spiel in kurzer Zeit. Daraufhin verließen viele Zuschauer vorzeitig das Geschehen, da waren mit dem Schlusspfiff nur noch halb so viele Besucher wie zum Anpfiff im Rund. Das Stadion – oder wie der Stadionsprecher ankündigte „eines der schönsten Stadien der ganzen Region“ – ist ganz nett hergerichtet, die Haupttribüne mit kleinem Türmchen oben drauf ist gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.