14.03.2011: 1. FSV Mainz 05 II – SV Eintracht Trier 05 1:1

Datum: 14. März 2011

Wettbewerb: Regionalliga West, 24. Spieltag

Ort: Bruchwegstadion

Zuschauer: 750

Mainz: Kleinheider – Schneider, Fring, Rose, Götze (87. Walthier)– Zimmerman (85. Zinnram), Riske, Meißner, Sliskovic, Buballa (64. Grimm) – Grimaldi – Trainer Martin Schmidt

SVE: Poggenborg – Cozza, Cinar, Hollmann, Drescher – Kohler (80. Karikari), Kraus, Kuduzovic, Meha (89. Zittlau) – Mössner, Kulabas (80. Bachl-Staudinger) – Trainer Roland Seitz

Tore: 0:1 Kuduzovic (72., FE), 0:2 Mössner (88.)

Bericht: Ein sehr schönes Stadion – vier unterschiedliche Tribünen, Flutlichtmasten, Stadtlage, Tradition. Alles was es braucht, um echte Fußballatmosphäre in der Bude zu haben. Na dann, FSV, viel Spaß in der „Sponsorenname“-Arena, die irgendwo außerhalb der Stadt rumsteht, genauso aussieht wie die anderen neuen „tollen“ Arenen und die wahrscheinlich bis zum Einsturz in 100 Jahren nach ihrer Identität suchen wird. Schön, dass ich noch ein Spiel am Bruchweg sehen konnte, auch wenn nur die Amateure der 05er spielten. Trier kam mit einer beachtlichen Anzahl Gästefans nach Mainz und legte über 90 Minuten einen wunderbaren Auftritt hin. Der eine Dauergesang liegt mir noch jetzt im Ohr. Szene des Tages war mit Sicherheit die, als sich zwei Mainzer Spieler im eigenen Strafraum prügelten und nur mit aller Macht ihrer Spieler auseinander gehalten werden konnten. Aus dem Innern des Stadions hörte man noch, wie der eine frustrierte Spieler gegen eine Werbebande o.ä. trat. Hoffen wir mal, dass er unverletzt blieb, denn es schepperte ordentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.