19.02.2010: 1. FC Union Berlin – TuS Koblenz 1911 3:2

Datum: 19. Februar 2010

Wettbewerb: 2. Bundesliga, 23. Spieltag

Ort: Stadion an der Alten Försterei

Zuschauer: 10.046

Union: Busch – Menz, Stuff, Göhlert, Kohlmann – Peitz, Mattuschka, Parensen, Dogan (80. Younga-Mouhani) – Mosquera (89. Benyamina), Ede (61. Sahin) – Trainer Uwe Neuhaus

Koblenz: Paucken – Forkel, Mavric (13. Dzaka), D. Ndjeng, Geißler – M. Hartmann, Gunkel (78. Skela), Krontiris (70. Stieber), Glockner – J. Rahn, Kapllani – Trainer Petrik Sander

Tore: 1:0 Dogan (10.), 1:1 Kapllani (14.), 2:1 Dogan (28.), 2:2 M. Hartmann (48.), 3:2 Stuff (59.)

Bericht: Das Spiel ging munter los, Tore auf beiden Seiten und kein langes Abwarten. In der ersten Halbzeit war das Spiel noch recht ausgeglichen, in der zweiten Halbzeit hatte Union das Geschehen klar im Griff und hätte nach hochkarätigen Chancen noch viel höher gewinnen müssen. Bester Mann des Spiels war Mosquera: fast alle Zweikämpfe gewonnen und viele Standards rausgeholt. Vor dem Tor muss er jedoch viel zielstrebiger werden. Stimmungsmäßig gab es nichts Besonderes zu vermelden. Die Koblenzer hat man gar nicht wahrgenommen, der Haufen war jedoch größer als ich ihn erwartet hätte. Die Hauptstadt und das neue Stadion ziehen in dieser Saison offensichtlich reichlich Gästefans an. Von Heimseite der übliche  Support.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.