22.07.2017: VfL Sportfreunde Lotte von 1929 – HANSA ROSTOCK 0:2

Datum: 22. Juli 2017

Wettbewerb: 3. Liga, 1. Spieltag

Ort: Stadion am Lotter Kreuz

Zuschauer: 3.354

Lotte: Fernandez – Langlitz, Acquistapace, Heyer, Neidhart – Hober (66. Putze), Wendel, Dej – Freiberger (66. Rosinger), Al Ghaddioui, Lindner (46. Oesterhelweg) – Trainer Oscar Corrochano

Hansa: Blaswich – Nadeau, Hüsing, Riedel, Holthaus – Bischoff (67. Henning), Owusu (75. Ziemer), Evseev (90. Väyrynen), Bouziane, Wannenwetsch – Benyamina – Trainer Pavel Dotchev

Tore: 0:1 Benyamina (19., Foulelfmeter), 0:2 Henning (88.)

Bericht: Lotte – ein Nest irgendwo im Ballungsraum von Osnabrück. Eingebettet in Maisfeldern steht das kleine Blech-und-Beton-Schüsselchen und man hat den Eindruck, sich in Verbandsligagefilden zu befinden. Doch hier wird Profifußball gespielt und zum Auftakt der neuen Drittligasaison ging es für den FCH also gleich in die westfälische Provinz. Der Weg dorthin führte uns durch Bad Oeynhausen – was den meisten nur ein „haha“ oder ein „hau mir bloß damit ab“ entfleuchen lässt. Eine Stadt, durch die die zwei Autobahnen verbindende Schnellstraße führt und man jedes Mal ewig lange im Stau steht – nicht die charmanteste Art, sich überregionale Bekanntheit zu ergaunern. Menschen, die hier durch müssen, können einem nur leidtun – Menschen, die hier wohnen müssen aber noch viel mehr. Mit diesem Trost und dem gefühlt stundenlangen Versuch, ein Mobiltelefon via Bluetooth mit einem Autoradio zu verbinden, verging die Fahrt doch irgendwie recht schnell und man landete rechtzeitig auf dem Gästeparkplatz bzw auf dem Bauernhof (kein Witz!). Noch kurz den Ziegen was zurückgemeckert und ab ging es rein ins Stadion.

Hansas Elf, komplett neu zusammengewürfelt und eine der jüngsten der Liga, kämpfte über 90 Minuten, versuchte dabei sowohl von hinten heraus als auch bei allen Offensivaktionen ordentlichen Fußball zu spielen, was die Fans honorierten und sich die Mannschaft mit einem 3er in Westdeutschland belohnte. Besser hätte der Saisonstart nicht laufen können, Tabellenplatz zwei.

Zitat Rücktour: Wie geil, dass wir aufsteigen! Was soll in den letzten 37 Spieltagen jetzt auch noch anbrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.