04.10.2014: SV Stuttgarter Kickers – HANSA ROSTOCK 3:0

Datum: 4. Oktober 2014

Wettbewerb: 3. Liga, 13. Spieltag

Ort: Stadion an der Kreuzeiche, Reutlingen

Zuschauer: 4.060

SVK: Ko. Müller – Leutenecker (75. Starostzik), Fennell, Stein, Baumgärtel – Halimi, Marchese (63. Gaiser), Braun – G. Müller (70. Badiane), Soriano, Calamita – Trainer Horst Steffen

FCH: Hahnel – Krauße (71. Gröger), Stuff, Ruprecht, Schwertfeger – Christiansen (46. Schünemann), Stevanovic – Srbeny, Weidlich, Bickel – Blacha – Trainer Peter Vollmann

Tore: 1:0 Halimi (11.), 2:0 Soriano (25.), 3:0 Braun (27.)

Bericht: 3:45 Uhr, fertig machen zum Auswärtsspiel. Zu Uhrzeiten, zu denen Disco-Opfer und Party-Touristen versuchen, sich den Weg nach Hause zu bahnen, macht sich der gemeine Hansa-Fan sein Frühstücksbier auf und folgt im Morgengrauen dem anderen Grauen – der Hansa-Mannschaft – durch die Bundesrepublik. Die Fahrt in die Ferne an sich mit den Jungs ist das einzige, was das Hansa-Herz derzeit am Leben hält.

Gespielt wurde diesmal im Stadion an der Kreuzeiche, wo normalerweise der ehemalige Zweitligist SSV Reutlingen 05 seine Heimspiele mittlerweile in der 5. Liga austrägt, da das Kickers-Stadion auf der Waldau noch bis Februar 2015 umgebaut wird.

Sportlich war die Sache (selbstverständlich) nach bereits 27 Minuten wieder erledigt. Der vor Anpfiff so liebevoll gestaltete Gästeblock wurde der Fahnen entledigt, der Support wurde eingestellt und nur die wenigsten der 1.000 Leute im Block verharrten in jenem. Der Rest wandte sich ab, füllte seine Mägen mit Bier und Schnitzel, plauderte mit lange nicht mehr gesehenen Gesichtern oder ging teilweise sogar gleich nach Hause. Gewinnt Mainz 05 II am Sonntag sein Duell gegen Holstein Kiel, grüßt der FCH vom Abstiegsplatz der 3. Liga. Und immer wenn man denkt, dass es nicht weiter bergab gehen kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.