03.05.2014: BSV Hürtürkel – SV Altlüdersdorf 3:2

Datum: 3. Mai 2014

Wettbewerb: Oberliga NOFV-Nord, 25. Spieltag

Ort: Sportanlage Hertzbergplatz, Berlin-Neukölln

Zuschauer: 64

Hürtürkel: Celik – Alkis (57. Gündogdu), Inal, Özkara, Njanzoua – Dikmen – Gül (28. Yildirim), Temel, Ucar (84. Vulu), Pala – Caliskan – Trainer Vedat Beyazit/Kenan Ahizer

Altlüdersdorf: Itri – Koschnik, Szczur, Stoeter, Groth – Aydogdu (59. Peuschel), Tsiatouchas, Rudolph (74. Gigold), Müller – Salhab (87. Fischer), Vujicic – Trainer Steffen Borkowski

Tore: 0:1 Salhab (41.), 0:2 Salhab (55.), 1:2 Inal (78.), 2:2 Caliskan (82.), 3:2 Dikmen (86.)

Bericht: Oberliga-Fußball in Berlin-Neukölln, an der berühmten Sonnenallee spielt der BSV Hürtürkel um Punkte in der Nordstaffel. Nach Berlin Türkspor, dem SD Croatia, dem BFC Türkiyemspor und dem SV Yeşilyurt ist er nicht der erste durch Migranten geprägte Klub aus der Hauptstadt, der überregional um Punkte kämpfte. Eigentlich spielt Hürtürkel auf dem Jahnsportplatz am Columbiadamm, doch die Statuten des NOFV machen einen Umzug nötig. Der Hertzbergplatz besticht durch seine Lage mitten in Neukölln und bietet an einer Längsseite acht Stufen für die Zuschauer. Die günstige Verpflegung und die scheinende Sonne taten ihr übriges für einen angenehmen Fußballtag.

An diesem Spieltag trafen die Tabellennachbarn aus dem gesicherten Oberliga-Mittelfeld beim Spiel um die goldene Ananas aufeinander. Nach vorn geht durch die Vormachtstellung des übermächtigen BFC Dynamo schon lange nichts, was Altlüdersdorf und insbesondere den Berliner Meister und Aufsteiger Hürtürkel sowieso nicht tangieren. Der Abstand nach unten ist schon länger recht groß gehalten worden, sodass letztlich ein Spiel stattfand, in welchem die Teams befreit aufspielen konnten, das auch taten und den neutralen Zuschauer mit fünf Toren in einem intensiven und abwechslungsreichen Spiel belohnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.