16.04.2013: SV Babelsberg 03 – HANSA ROSTOCK 2:1

Datum: 16. April 2013

Wettbewerb: 3. Liga, 22. Spieltag (Nachholspiel)

Ort: Karl-Liebknecht-Stadion

Zuschauer: 9.032

SVB: Löhe – M. Kühne, Reiche, Hebib, Kragl – Evljuskin (60. Prochnow) – Kreuels, C. Groß, Essig (72. Rudolph) – Koc, M. Müller (84. Berzel) – Trainer Almedin Civa

FCH: K. Müller – Mendy, Grupe, Holst, Marcos – Leemans (59. Zimmermann), Humbert – Weilandt (59. Quaner), Blum – Plat, Starke (59. Smetana) – Trainer Marc Fascher

Tore: 0:1 Leemans (25.), 1:1 M. Müller (34.), 2:1 M. Müller (44.)

Bericht: Nachdem das Spiel bei der kleinen Schwester von St. Pauli witterungsbedingt bereits dreimal abgesagt wurde, fand es nun im vierten Anlauf statt. Neben den auf den Rängen ohnehin aufgeheizten Gemütern hatte das Spiel auch sportlich Brisanz in sich, handelte es sich bei der Begegnung doch um ein echtes 6-Punkte-Spiel. Begonnen wurden die 90 Minuten mit einem Feuerchen im Ostblock Babelsberg, anschließend fanden die Teams recht schwierig ins Spiel, ehe Hansa die Führung erzielte und den Gästeblock zum Ausrasten brachte. Lange hielt die Führung nicht und noch vor der Pause musste nicht nur der Ausgleich, sondern zudem auch noch der Rückstand hingenommen werden. Mit Beginn der zweiten Halbzeit leuchtete es wieder im Ostblock, während etwas später der Hansa-Anhang die pyrotechnischen Machtverhältnisse in Liga 3 eindeutig klarstellte und der eigenen Elf nochmal ordentlich Feuer unterm Hintern machte. Wirkung zeigte dies nicht und nach einer schwachen Leistung musste man sich blamiert und beschämt aus Babelsberg verabschieden. Den Girlies, Groupies und Jappern sei noch gesagt: Jaaaa, wir haben ein berühmtes Gesicht im Kreis unserer Fanszene…

Fotos auch hier zu finden: www.ultras-tifo.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.