06.04.2013: HANSA ROSTOCK – DSC Arminia Bielefeld 0:2

Datum: 6. April 2013

Wettbewerb: 3. Liga, 32. Spieltag

Ort: Ostseestadion

Zuschauer: 9.000

FCH: Brinkies – Mendy, Holst, Trapp, Marcos – Humbert, L. Haas (59. Plat) – Rilke, Zimmermann (46. Klement) – Weilandt, Adamyan (67. Blum) – Trainer Marc Fascher

DSC: Platins – Appiah, Hübener, Hornig, Lorenz – Schütz, Riese – Hille (81. Schönfeld), C. Müller (70. Rahn) – Klos (67. Testroet), Glasner – Trainer Stefan Krämer

Tore: 0:1 C. Müller (47.), 0:2 Hornig (60.)

Bericht: Wieder Sonnabend. Wieder spielt Hansa. Wieder und wieder macht man sich auf den Weg, um dem FCH bei seinen ganzen Niederlagen stets zur Seite zu stehen. Gegen den Tabellenzweiten kann man ohne Frage verlieren, doch die Art und Weise ist eines Drittligisten nicht würdig. Dementsprechend machte sich auf den Rängen bereits früh Unmut breit und nach dem 0:2 wurde „Außer Fascher könnt ihr alle geh’n“ zum Besten gegeben, anschließend die Zaunbeflaggung abgemacht und in großen Teilen die Blöcke verlassen. Für das einzig Nennenswerte an diesem Tag sorgten die Bielefelder, die dem Rostocker Anhang eine ihrer Fahnen überließen und nun etwas weniger Zeug mit sich rumschleppen müssen. Die Rückfahrt im Zug konnte durch absolute Kurzweiligkeit bestechen und ließ den deprimierenden Fußballtag fast in Vergessenheit geraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.