17.11.2012: HANSA ROSTOCK – Karlsruher SC 0:3

Datum: 17. November 2012

Wettbewerb: 3. Liga, 18. Spieltag

Ort: Ostseestadion

Zuschauer: 10.000

FCH: Müller – Mendy, Holst, Pelzer, Marcos (46. Quaschner) – Leemans, Haas (84. Humbert) – Weilandt, Berger, Blum – Albrecht (80. Zolinski) – Trainer Marc Fascher

KSC: Orlishausen – Klingmann, Akpoguma, Mauersberger, Kempe – Peitz, Varnhagen – Calhanoglu, Alibaz (75. Blum) – Hennings (84. Dulleck), van der Biezen (63. Soriano) – Trainer Markus Kauczinski

Tore: 0:1 Mauersberger (53.), 0:2 Kempe (76.), 0:3 Soriano (82.)

Bericht: Im Heimspiel gegen den KSC bot sich die Gelegenheit, die Auswärtsniederlage in Offenbach wieder gut zu machen. Doch um es kurz zu machen, der Hebel konnte nicht umgelegt werden. In einem insgesamt eher schwachen Fußballspiel war Hansa viel zu harmlos im Spiel nach vorn, stand hinten dagegen recht stabil. Erst nach Leemans‘ Platzverweis in der 65. Minute konnte die Deckung den Karlsruher Angriffen nicht mehr standhalten und so fiel der Sieg für die Gäste doch etwas zu hoch aus. Im Gästeblock tummelten sich, glaubt man Zeitungsberichten über die Anzahl der zugfahrenden Hertha-Fans, mit 180 blau-weißen Berlinern womöglich mehr Besucher aus der Bundeshauptstadt als aus Karlsruhe. Insgesamt bevölkerten rund schließlich 300 Leute den Gästesteher, feierten und besangen ihre Freundschaft und am Ende die 3 Punkte für die Badener. Ansonsten war es nicht zwingend ein Gastauftritt, an den man lange zurück denkt, auch wenn es zwischenzeitlich doch recht laut sein konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.