03.11.2012: HANSA ROSTOCK – 1. FC Saarbrücken 2:0

Datum: 3. November 2012

Wettbewerb: 3. Liga, 16. Spieltag

Ort: Ostseestadion

Zuschauer: 9.000

FCH: K. Müller – Mendy, Holst, Pelzer, Marcos – Leemans, Haas (89. Humbert) – Weilandt (90. Albrecht), Blum – Smetana, Plat (80. Quaschner) – Trainer Marc Fascher

FCS: M. Müller – Jüllich, Lerandy, Kruse, Stegerer (46. Stiefler) – Eggert (46. Maek), Pazurek – Kohler, S. Sökler, Laux (80. M. Sökler) – Ziemer – Trainer Jürgen Luginger

Tore: 1:0 Weilandt (16.), 2:0 Plat (35.)

Bericht: Nachdem das Auswärtsspiel in Dortmund aus unerfindlichen Gründen verpasst wurde, gab es an diesem Wochenende nun endlich wieder eine Portion Hansa am Sonnabendnachmittag. Zu Gast war der 1. FC Saarbrücken, der die gut 850 Kilometer lange Anreise mit etwa 100 bis 150 Fans im Gepäck hinter sich brachte. Diese formierten sich im oberen Teil des Gästeblocks und hinterließen keinen bleibenden Eindruck, wobei sich auch der heimische Anhang an diesem Tag nicht mit Ruhm bekleckern sollte. Aber muss ja auch mal weniger gute Tage geben, um das Schöne stets wertschätzen zu können. Ungleich wichtiger war sowieso, was die Hansa-Elf auf dem grünen Rasen zusammenkickte, und das war gar nicht so schlecht. Der FCH bestimmte zu jedem Zeitpunkt die Partie, Weilandt mit dem frühen Tor und Startelf-Rückkehrer Johan Plat besiegelten schon vor der Pause das Endergebnis, da den Saarbrückern im zweiten Durchgang so gut wie keine Torgelegenheit ermöglicht wurde. Deckel drauf und weitermachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.