11.12.2011: Frohnauer SC 1946 – F.C. Hertha 03 Zehlendorf 3:9

Datum: 11. Dezember 2011

Wettbewerb: Berlin-Liga, 18. Spieltag

Ort: Poloplatz Berlin-Frohnau

Zuschauer: 43

FSC: Protz – Gross (46. Papke), Göhler, Dei-Kwarteng, Ryberg – Przesang (69. Mnich), Ben Abdallah, Mäder (69. Koth), Zeih – Bacak, von der Aue – Trainer Olaf Jahn

Hertha 03: Korkut – Kalyoncu, Schedlinski (75. Schößler), Sanyang, Groth – Kilicaslan (65. Witte), Penava, Polster, Sentürk (52. Niroumand) – Simsek, Makangu – Trainer Cem Efe

Tore: 1:0 Przesang (15.), 1:1 Simsek (21.), 1:2 Makangu (26.), 2:2 Zeih (28.), 2:3 Makangu (30.), 2:4 Simsek (34.), 3:4 Dei-Kwarteng (38.), 3:5 Makangu (48.), 3:6 Groth (51.), 3:7 Makangu (62.), 3:8 Simsek (79.), 3:9 Polster (85.)

Bericht: Der Sonntag wurde genutzt, um mal wieder den Ex-Klub im Berliner Norden beim Kicken zuzusehen. In Hälfte eins gab es einen klassischen offenen Schlagabtausch mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Sieben Tore zur Halbzeit hatte der gemeine FSC-Sympathisant wohl auch schon lange nicht mehr am Poloplatz zu vermerken. Nach dem Seitenwechsel nahm Hertha 03 dann ganz klar das Zepter in die Hand, spielte die Tore gut raus und ließ nichts mehr anbrennen. Gespickt mit ehemaligen Oberligaspielern wurde insbesondere nach vorn sehr ordentlicher Fußball geboten. Die Frage, die sich das Heimteam gefallen lassen muss ist, wie man bei 9 Gegentoren nicht eine gelbe Karte sehen kann – da stimmte ganz offensichtlich das Zweikampfverhalten nicht. Ansonsten war es kalt an diesem Tag, der eine oder andere Becher Glühwein passierte Schlund und Rachen und machte sich auf, den Körper etwas von innen zu wärmen. Prost.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.