27.11.2011: BFC Viktoria 1889 – HANSA ROSTOCK II 1:1

Datum: 27. November 2011

Wettbewerb: Oberliga NOFV-Nord, 14. Spieltag

Ort: Friedrich-Ebert-Stadion

Zuschauer: 147

Viktoria: Filatow – Jacobsen, R. Schröder, Leutloff, Wendler – Bönig, Keser (61. Niroomand) – Mentes, Aydogdu (87. Yesiltepe) – Özgöz – Trainer Thomas Herbst

FCH: Ladwig – Bremer, Jensen, Gusche, Rausch – Gruppe – Kremer, Gladrow, Starke – Kunstmann, Kühn (83. Wullwage) – Trainer Axel Rietentiet

Tore: 1:0 Özgöz (3., FE), 1:1 Kühn (45.)

Bericht: In Berlin-Tempelhof standen sich der zweimalige deutsche Fußballmeister Viktoria 89 und die Amateure des F.C. Hansa gegenüber. Der Gast kam als Tabellenführer zum starken Aufsteiger, der aktuell Platz 7 der Tabelle einnimmt. Bevor es losging, wurde auf dem Nebenplatz noch eine Halbzeit Bezirksligafußball geguckt (Viktoria 89 II gegen FC Internationale), wo einer unserer Jungs als Schiedsrichter aktiv war – gute Leistung im Übrigen! Nach den dort in nur einer Hälfte zu bewundernden sechs Toren ging es rüber zum Hauptfeld der Sportanlage. Schon nach zwei Minuten gab es Elfmeter für Viktoria, kurz vor der Pause konnte Hansa ausgleichen. In Hälfte zwei drückte der Gästeanhang seine Freude über die Anwesenheit mit Kassenrollengewerfe und einem kleinen Feuerchen aus, was dem Team nicht weiterhalf, aber den Zuschauern etwas Abwechslung zum unglaublich langweiligen Kick auf dem Rasen verschaffte. Des Weiteren mussten die Ordnungshüter nicht faul rumstehen, sondern durften auch ihre Wichtigkeit unter Beweis stellen. Einer der Ordner wurde fast noch seinen Viktoria-Schal los. Der FCH bleibt Tabellenerster, der Vorsprung schmolz aber.

5 Kommentare zu 27.11.2011: BFC Viktoria 1889 – HANSA ROSTOCK II 1:1

  1. Stephan sagt:

    …richtig ansehnlich sieht der Döner aber net aus…..Hoffe nicht, dass Du davon gegessen hast ?! – da musst ja aufpassen, dass Dir kein 2.Kopf wächst……

  2. Stephan sagt:

    ….naja gut dann…werde ich dann bei Deinem nächsten Besuch ja sehen……hehe

  3. Stephan sagt:

    He….wie geil !! ‚N Döner-Mann mit ner eigenen Homepage……coole Sache – leck mich fett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.