26.11.2011: Goslarer SC 1908 – BSV Schwarz-Weiß Rehden 1:1

Datum: 26. November 2011

Wettbewerb: Niedersachsenliga, 17. Spieltag

Ort: Osterfeldstadion

Zuschauer: 500

GSC: Lauenstein – Pölzing, Caruso, Lukac, Endres, Rrustemi, Kacar, Alawie, Winkler (73. Sajbidor), Eilers, Behrens (65. Ridder) – Trainer Manfred Wölpper

BSV: Damerow – Burgardt (65. Hegerfeld), Pekrul (65. Banecki), Tönnies, Wessel, Schops, Schiffbänker, Greve, Oelge, Buddecke, Özkan (88. Sandmann) Trainer: Jürgen Stoffregen

Tore: 1:0 Eilers (40.), 1:1 Hegerfeld (76.)

Bericht: Der Goslarer SC empfängt als Tabellenführer den BSV Schwarz-Weiß Rehden, der sich auf Tuchfühlung zur Spitze im Verfolgerfeld befindet. Von Anfang an war der GSC 08 die klar spielbestimmende Mannschaft, hatte alles im Griff, ging folgerichtig auch mit 1:0 in Führung und schien an diesem Tag nichts mehr anbrennen zu lassen. Ein klassischer Fall von „Denkste“. Eine der wenigen Tormöglichkeiten nutzten die Rehdener nämlich zum Ausgleich, welchen sie bis zum Ende verteidigen konnten. Bei den Gästen wurde in Hälfte zwei der immer noch junge Francis Banecki eingewechselt, der vor nicht allzu langer Zeit noch eine Profi-Karriere bei Bremen oder Braunschweig anstrebte. Ebenfalls zum Kader gehört dort der ukrainische Altstar Serhiy Dikhtiar, der mit Schalke und Wattenscheid in der Bundesliga spielte. Das Stadion ist recht lieblos auf die Laufbahn des alten Stadions gebaut worden, wirkt durch den vielen nackten Beton immer noch irgendwie nicht so richtig fertig gestellt. Unterstützung für das Heimteam gab es durch einen kleinen Haufen, der mit drei Fahnen und dem Hauptgesang „Orange trägt nur die Müllabfuhr“ gegen den Gästetorwart auffiel.

Ein Kommentar zu 26.11.2011: Goslarer SC 1908 – BSV Schwarz-Weiß Rehden 1:1

  1. Markus sagt:

    Hey nette Seite 🙂 Wann geht es mal nach Rehden zum Bsv ???

    Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.