14.10.2011: HANSA ROSTOCK – TSV München 1860 2:0

Datum: 14. Oktober 2011

Wettbewerb: 2. Bundesliga, 11. Spieltag

Ort: Ostseestadion

Zuschauer: 14.700

Hansa: K. Müller – R. Müller, Holst, Wiemann, Pelzer (54. Weilandt) – Peitz (44. Perthel) – Pannewitz, Blum, Lartey, Jänicke (82. Ziegenbein) – Schied – Trainer Peter Vollmann

1860: Kiraly – Rukavina, Benjamin, Schindler, Feick – D. Stahl (64. Schäffler), Bierofka, Rakic, D. Halfar (88. Wood) – Lauth, Volland (65. S. Maier) – Trainer Reiner Maurer

Tore: 1:0 Peitz (40.), 2:0 Holst (73.)

Bericht: Der FCH kann noch gewinnen! Kaum zu glauben, aber am 11. Spieltag konnte endlich der erste Sieg eingefahren und der Kopf etwas aus der Schlinge gezogen werden. Wie fast immer in dieser Saison war Hansa die spielbestimmende Mannschaft und die erlösende Führung kurz vor dem Halbzeitpfiff war Balsam auf die geschundene weiß-blaue Seele. Trotzdem machten es die Jungs spannend und ließen den Löwen nach Wiederbeginn die eine oder andere Tormöglichkeit, doch Müller war heute nicht zu überwinden. Und endlich schaffte es das Team auch, die Überlegenheit zu einem beruhigenden 2:0-Vorsprung auszubauen. Bezeichnend zwar, dass beide Tore durch Defensivspieler erzielt wurden, aber wer fragt (jetzt) schon danach. Die Stimmung war okay bis ordentlich, einige ältere Süd-Klassiker wie „F-C-H, wir sind immer da“ fanden mal wieder den Weg ins Stadion und machten Spaß. Aus Bayern fanden sich hundert Leute ein, die sich auch noch je zur Hälfte in Steh- und im Sitzplatzbereich aufteilten. Naja… Der Fotodank geht an die werte Frau, die es sich heute mit einem Greifswalder Uni-Mob auf der Osttribüne gemütlich machte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.