21.08.2010: SV Werder Bremen von 1899 II – HANSA ROSTOCK 0:2

Datum: 21. August 2010

Wettbewerb: 3. Liga, 5. Spieltag

Ort: Weserstadion Platz 11

Zuschauer: 3.011

Werder: Wiedwald – Gerdes, Balogun, Stallbaum, Mlynikowski (64. Thöle) – Krisch, Maek – Y. Becker (58. Hessel), Ayik, Thy (82. Tönnies) – Testroet – Trainer Thomas Wolter

Hansa: Hahnel – Schyrba, Wiemann, Gusche, Pelzer – Ziegenbein (58. Evljuskin), Pannewitz, Lartey, Jänicke (87. R. Müller) – Schied, Vujanovic (73. Neitzel) – Trainer Peter Vollmann

Tore: 0:1 Vujanovic (18.), 0:2 Vujanovic (28.)

Bericht: Samstag früh begann die Tour von Müncheberg via Blankenfelde nach Bremen. Kurzer Stau hinter Hannover, was unserem Fahrgast auf der Rückbank die Gelegenheit gab die Insassen in nebenstehenden Autos vollzupöbeln. Angekommen am Stadion ging es schleppend hinein. Kaum drin, wurde sofort klar warum das Areal Platz und nicht Stadion heißt. Ein fürchterlich weit vom Spielfeld entfernter Gästeblock mit nur sechs Stufen, der sich die gesamte Kurve wie ein Schlauch entlang zog. Vom Spiel bekamen wir außer einem Tor nichts mit. Dass Vujanovic in dem Spiel endlich seine ersten Dinger für Hansa machte, brachten wir erst in Halbzeit zwei in Erfahrung. Aufgrund der schlechten Sicht entschieden sich die meisten Hansafans dafür, sich einfach selbst zu feiern. Und da das Ergebnis wie in Stein gemeißelt stehen blieb, gab es auch allen Anlass dafür. Getrübt wurde die Stimmung nur durch einen Verletzten, der aus dem Fanblock mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Ansonsten zählten die drei Punkte, was nun Platz 3 hinter Offenbach und Regensburg bedeutete. Die Rückfahrt ging entspannt von statten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.