16.03.2010: 1. FC Saarbrücken – SC Rot-Weiss Essen 1:1

Datum: 16. März 2010

Wettbewerb: Regionalliga West, 20. Spieltag (Nachholspiel)

Ort: Ludwigsparkstadion

Zuschauer: 4.787

Saarbrücken: Marina – Otto, Mann, Lerandy, Berrafato (76. Metin) – Zeitz, Mozain, Weißmann, Zydko (69. Strohmann) – Fuchs (59. Zimmermann), Grgic – Trainer Dieter Ferner

Essen: Maczkowiak – Brauer, Herzig, Mi. Lorenz, Bührer – Kurth (63. Cannata), Wunderlich, Broniszewski (46. Zinke), Ouedraogo, Chitsulo – Stachnik (77. Heinzmann) – Trainer Uwe Erkenbrecher

Tore: 0:1 Chitsulo (19.), 1:1 Mann (79.)

Bericht: Das Stadion gefällt mir. Altehrwürdig, viele Stehplätze und mit ordentlichen Flutlichtmasten bestückt. So muss das sein! Der Heimblock war in mehrere Lager gespaltet, die sich aber trotzdem mögen und nur unterschiedliche Ansichten eines Fanblocks haben – so wurde es mir gesagt. Die „Superultras“ hinterm Tor waren durchschnittlich ungefähr 15 Jahre alt und völlig isoliert mit ihrem übertriebenen Ultragehabe. Der Stehplatzblock in dem ich stand und der sich in die Haupttribüne reinzieht war viel lauter, da er mit einfachen Gesängen auch Omi und Opi zum Mitmachen animieren konnte. Schließen sich alle zu einem Block zusammen könnten die echt laut sein. Der Auswärtsblock war durch das Nachholspiel unter der Woche leider recht leer. Statt der geplanten 14 Busse am ursprünglichen Samstag waren es diesmal höchstens 1-2. Kleinere Techtelmechtel zum Ende machten dann ein wenig darauf aufmerksam, dass auch Essener da waren. Das Spiel war auf gutem Niveau mit vielen Chancen und einem gerechten Remis, wobei der FCS in der Schlussphase dem Sieg sehr nah war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.