22.04.2017: SV Werder Bremen von 1899 II – HANSA ROSTOCK 0:2

Datum: 22. April 2017

Wettbewerb: 3. Liga, 34. Spieltag

Ort: Weserstadion

Zuschauer: 4.485

Werder: Zetterer – Rehfeldt, Pfitzner (85. Jensen), Verlaat, Jacobsen (81. A. Dogan) – Rother (85. Volkmer) – Bytyqi, Käuper, N. Schmidt, Lorenzen – Kazior – Trainer Florian Kohlfeldt

Hansa: Schuhen – Ahlschwede, Nadeau, M. Hoffmann, Dorda – Erdmann, Bischoff (89. Garbuschewski) – Andrist (75. Holthaus), Quiring, Jänicke – Ziemer (62. Gebhart) – Trainer Christian Brand

Tore: 0:1 Andrist (49.), 0:2 Quiring (90.+1)

Bericht: Mit den Regionalbahnen ging es durch die nördliche Bundesrepublik, um mit dem FCH mal wieder in einem Bundesligastadion zu spielen. Im Weserstadion waren knapp 4.500 Zuschauer zu Gast, davon drückten mindestens 4.000 den Weiß-Blauen die Daumen. Mit Werders Fanszene war leider nicht zu rechnen, da die Spieltagsansetzer sie genau wegen der Anwesenheit der Rostocker an jenem Tag nach Ingolstadt zum Erstligaduell schickten.

Sei es drum, der brechend volle Gästeblock, inzwischen im Oberrang befindlich, wedelte zum Einlaufen der Teams die Massen von an den Mann gebrachten Fahnen und spätestens in Hälfte zwei eroberte dann auch die Mannschaft das Stadion und fuhr den verdienten Sieg ein, der den Klassenerhalt bedeuten dürfte.

Beim Zwischenhalt in Hamburg-Harburg ließ man es sich natürlich nicht nehmen, ob des Auswärtssieges gut gelaunt die vom Bundesligaspiel des HSV auf dem Nachhauseweg befindlichen Fans der Rothosen nach dem (uns natürlich bekannten) Ergebnis ihres Spielbesuchs zu fragen – ich glaube es war eine 1:2-Niederlage gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Darmstadt. Um ihnen dann auch noch mitzuteilen, dass Hansa im Gegensatz zum HSV im Weserstadion gewonnen hat. Wer auf dem Niveau nur meckert, dem sei gesagt, dass man die Probleme des HSV gern in Rostock hätte – Abstiegskampf in der Bundesliga.

Hier noch ein Bericht und ein paar Bilder auf turus.net: http://www.turus.net/sport/fussball/9039-blau-weiss-rotes-fahnenmeer-an-der-weser-bundesliga-feeling-mit-hansa-rostock.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.