08.11.2014: BFC Dynamo – 1. FC Magdeburg 0:1

Datum: 8. November 2014

Wettbewerb: Regionalliga Nordost, 13. Spieltag

Ort: Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

Zuschauer: 5.103

BFC: Flauder – Novy, Wolf (46. Ohlow), Saalbach, Mannsfeld (82. N’Diaye), Köhne – Zurawsky, Brunnemann, Putze – Preiss, Mandiangu – Interimstrainer Martino Gatti

FCM: Glinker – Hammann, Bankert, Schiller (60. Bremer), Puttkammer – Schlosser (75. Butzen), Siefkes (66. Steinborn), Brandt, Sowislo – Fuchs, Beck – Trainer Jens Härtel

Tor: 0:1 Beck (44.)

Bericht: Zu Hansas 4:1-Sieg gegen Stuttgarts Amateure wurde es leider nicht geschafft, doch der Jahn-Sportpark rief mit seiner fußläufigen Erreichbarkeit zum mit viel Spannung erwarteten Duell des DDR-Rekordmeisters gegen den einzigen Europapokalsieger der DDR. Und wie es so ist bei Spielen, von denen man denkt, dass es an allen Ecken und Enden kracht, so wurde die Realität den hohen Erwartungen nicht ganz gerecht. Die Weinrot-Weißen zeigten zu Spielbeginn eine kleine Choreographie mit etwas Rauch und beschränkten sich im Anschluss auf die oldschool anmutenden Schlachtrufe. Magdeburg legte eine gute Mischung zwischen Gesang und Schlachtrufen hin, wobei der Bahnstreik sicherlich dafür sorgte, dass „nur“ etwa 1.300 Magdeburger die Hauptstadt zum Fußballspiel ihres FCM aufsuchten. Sonst kredenzten die beiden Fanblöcke den Zuschauern weder Feuerwerk noch Randale und die Enttäuschung in den Gesichtern der gefühlt tausend Krawalltouristen auf der Haupttribüne war recht amüsant anzusehen.

Sportlich knüpften die beiden Mannschaften nicht an ihre letzten Leistungen an, der stark in die Saison gestartete Aufsteiger aus Berlin-Hohenschönhausen findet sich langsam im realistischen Mittelfeld wieder, während der große Saisonfavorit aus Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt nach üblem Saisonstart jetzt stark in die Spur kommt und nach dem hart erkämpften Auswärtssieg bis auf Platz drei klettern konnte.

2 Kommentare zu 08.11.2014: BFC Dynamo – 1. FC Magdeburg 0:1

  1. Mäcki Lauck sagt:

    Der BFC spielte ohne seine etatmäßige Abwehr (Brendel!, Steinhauer, Haastrup) und ohne seinen etatmäßigen Sturm (Shala!).
    Daher war nicht mehr drin.
    Weiter geht’s.

    wrw Grüße

  2. Heile sagt:

    Für den BFC ist wichtig, dass er zügig den Trainerposten neu besetzt, um Unruhe in der Mannschaft zu vermeiden. Ansonsten läuft’s doch für Euch sportlich sehr gut bisher. Nächstes Jahr wird der Kader dann sicherlich etwas breiter aufgestellt und solche Spielerausfälle können besser kompensiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.