17.03.2013: VfL Halle 1896 – FSV Wacker 03 Gotha 0:0

Datum: 17. März 2013

Wettbewerb: Oberliga NOFV-Süd, 19. Spieltag

Ort: Stadion am Zoo

Zuschauer: 105

VfL: Bienko – Barabasch, Markowitz, Selle, Karau – Allert, Wehlert, Neigenfink, Schammer – Ströhl, Cramer – Trainer Lars Holtmann

Gotha: Hrdina – Fischer, Spanier, Hempel, Barssabas da Cruz – Bischof, Kubirske – Hummel (81. Le Duc), Ziegler – Meisel, Heilmann – Trainer Holger Bühner

Tore: keine

Bericht: Gar nicht so einfach, bei den derzeitigen Witterungsbedingungen Fußballspiele zu finden, die stattfinden. So verschlug es einen (schon wieder) nach Halle, wo mit dem VfL der älteste Sportverein der Saalestadt im Stadion am Zoo spielt. Leider war der Hauptplatz des Stadions gesperrt und das Spiel wurde auf dem daneben liegenden Kunstrasenplatz ausgetragen. Sehr schade, denn das Stadion hat viel Charme. Eingebettet in die nette Sportanlage des VfL, seit 1909 im Besitz des Vereins und damit solange wie bei keinem anderen deutschen Fußballverein, hat es eine ansehnliche, sehr rustikale Haupttribüne und eine etwas flachere Gegentribüne. Nun ja, immerhin rollte das runde Leder überhaupt und nach dem Kauf der „Eindriddsgorde“ wurde sich beim Genuss des sehr leckeren Steaks ans Metallgeländer gelümmelt. Aus Gotha reisten knapp zehn Fans an und verschafften sich ab und an mit Unterstützung ihrer Trommel etwas Gehör. Die Heimseite schmückte ihren Bereich mit 5 Zaunfahnen und ließ den Kehlen immer mal wieder ein paar Gesänge und Schlachtrufe entweichen. Den Höhepunkt des Tages bildete ein neunköpfiger Kindermob, der sich hinter dem gegenüberliegenden Tor formierte und ab der 75. Minute aktiv Support leistete, was mit einem Wechselgang zwischen ihnen und dem Rest der 1896-Fans sehr amüsant gipfelte. Dass ich hier schon wieder eine Nullnummer miterleben musste, braucht nicht extra erwähnt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.