25.09.2012: 1. FC Köln – FSV Frankfurt 1899 2:1

Datum: 25. September 2012

Wettbewerb: 2. Bundesliga, 7. Spieltag

Ort: Stadion Köln-Müngersdorf

Zuschauer: 32.000

Köln: Horn – Brecko, Maroh, McKenna, Eichner – Strobl – M. Lehmann, Bigalke (76. Chihi) – Clemens (71. Royer), Bröker – Ujah (85. Matuschyk) – Trainer Holger Stanislawski

FSV: Klandt – Huber, Heubach (62. Verhoek), Schlicke, Teixeira – Konrad – M. Görlitz, Bambara, Y. Stark, Roshi (63. Yun) – Kapllani (90. Heitmeier) – Trainer Benno Möhlmann

Tore: 1:0 Strobl (46.), 2:0 Chihi (82.), 2:1 Verhoek (90.)

Bericht: Einen Tag nach der Fortuna gab es mit dem 1. FC Köln, neben dem HSV wohl der größte Chaosklub Deutschlands, den nächsten Verein aus der Domstadt zu sehen. Zu Gast war der kleine Frankfurter Fußballsportverein, neben Spielern und Betreuern reisten noch etwa 200 Fans mit nach Köln-Müngersdorf. Der unattraktive Gegner und viel mehr noch die abartige Anstoßzeit von 17:30 Uhr an einem Dienstag sorgte für die Kölner Saison-Minuskulisse von „nur“ 32.000 Zuschauern. Das Spiel ist recht schnell erzählt, denn in der ersten Halbzeit passierte vor beiden Toren so gut wie nichts, außer dass die Heimelf zwei Torschüsse ins Seitenaus (!) hämmerte. Nach der Pause gehörten die Spielanteile deutlich den Kölnern, die sich den Sieg verdienten, nicht ohne es am Ende noch mal spannend zu machen, in dem sich recht einfach der gefährliche Anschlusstreffer gefangen wurde. Die Stimmung passte sich harmonisch dem Spielverlauf an, war es in der ersten Hälfte doch recht durchwachsen, konnte es in Hälfte zwei sehr oft angenehm laut werden, ohne dass jedoch bestimmte Lieder oder Schlachtrufe im Gedächtnis hängen bleiben. Vom Gästeblock war nichts zu vernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.