30.10.2010: Frankfurter FC Viktoria 91 – FC Stahl Brandenburg 0:0

Datum: 30. Oktober 2010

Wettbewerb: Brandenburg-Liga, 10. Spieltag

Ort: Stadion der Freundschaft, Nebenplatz

Zuschauer: 80

FFC: Ammer – Henning, Reich (65. C. Alexandropoulos), Lawrenz, Hadel – Reischert, Arndt, Garling, Krause – Keller (82. A. Alexandropoulos), Gülec (65. A. Mikulin) – Trainer Klaus-Dieter Helbig

Stahl: Böhm – Bauer, Wegner, Klassen, Schimpf – Häse, Leimbach, Kollewe, Tarnow – Buczilikowski (82. Sudrow), Koch (73. Deschang) – Trainer Detlef Zimmer

Tore: keine

Bericht: Der Besuch bei den Eltern wurde genutzt, um mal wieder den alten Verein von der Oder spielen zu sehen. Leider wurde nicht im alten Stadion gespielt, das schon große Europapokalabende des FC Vorwärts gegen Juventus, Werder, Eindhoven oder Nottingham hinter sich hat. Der Nebenplatz war in einem üblen Zustand und diesen Bedingungen passte sich auch das Spiel an. Viel Kampf, viel Krampf, wenig Torchancen. Das 0:0 war trotzdem eines der besseren Sorte aufgrund vieler rassiger Zweikämpfe. Stimmung gab es auf Heimseite leider überhaupt keine. Bis auf Jugendspieler und einige Kiebitze hat Vorwärts an Heimpublikum nichts aufzubieten. Anders der Gast, der mit 30 Suffbolden samt Zaunfahnen anreiste, die immer mal wieder ein „Stahl – Feuer!“ über den Platz grölten. Sonst äußerte sich die Unterstützung eher im Vollpöbeln der gegnerischen Spieler, wenn diese in der Nähe des Mobs einen Einwurf oder Freistoß ausführen wollten. Das Wetter war herrlich an diesem Tag – und noch viel wichtiger: Hansa nach dem 2:1 gegen Saarbrücken Tabellenführer der 3. Liga!

Ein Kommentar zu 30.10.2010: Frankfurter FC Viktoria 91 – FC Stahl Brandenburg 0:0

  1. Ricardo sagt:

    ein geiles stadion! hab da 2 spiele drin sehen dürfen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.