21.09.2010: Offenbacher FC Kickers 1901 – HANSA ROSTOCK 3:2

Datum: 21. September 2010

Wettbewerb: 3. Liga, 9. Spieltag

Ort: Stadion Bieberer Berg

Zuschauer: 11.435

OFC: Wulnikowski – Telch, Kopilas, Husterer, Teixeira – Damahou (46. Mehic), Hesse (58. Rathgeber), Haas, Feldhahn (64. Lamprecht), D. Berger – Occean – Trainer Wolfgang Wolf

Hansa: Hahnel – Schyrba, Wiemann, Gusche, Pelzer – R.Müller (13. Pannewitz) – Ziegenbein, Lartey, Jänicke – Schied (88. Bolivard), Vujanovic (79. Neitzel) – Trainer Peter Vollmann

Tore: 1:0 Husterer (8.), 1:1 Ziegenbein (30.), 2:1 Occean (47.), 2:2 Lartey (49.), 3:2 Berger (88.)

Bericht: Das Offenbach-Spiel wurde verbunden mit einem Besuch in der neuen Heimat des jüngsten Familienmitglieds. Nach kurzem Stadtbummel ging es zum Stadion, eine schöne alte Hütte mit vier unterschiedlichen Tribünen, gelegen in der Einflugschneise des Frankfurter Flughafens und bestückt mit nur zwei Flutlichtmasten. Der Gästeblock war groß und für ein Spiel unter der Woche bei der Entfernung bemerkenswert voll. Die Stimmung wollte aber erst in Hälfte zwei richtig aufkommen, war dann trotzdem noch steigerungsbedürftig aber wohl trotzdem besser als bei manchem Erstligisten.

Das Spiel war packend, Hansa verschlief die Anfangsphasen beider Halbzeiten und konnte aber jeweils schnell ausgleichen. In der Viertelstunde nach dem 2:2 hatten wir die Kickers eigentlich im Sack, versäumten aber den Führungstreffer zu machen und mussten in der Schlussminute ein Traumtor fressen. Die Heimfans wurden zum Ende sehr laut, feierten dann den Sieg ihrer Mannschaft allerdings mit sehr unsportlichen „Scheiß Hansa Rostock“-Gesängen…Warum?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.