09.05.2010: Düsseldorfer TSV Fortuna 1895 – HANSA ROSTOCK 3:1

Datum: 9. Mai 2010

Wettbewerb: 2. Bundesliga, 34. Spieltag

Ort: Arena Düsseldorf

Zuschauer: 37.407

F95: Ratajczak – Weber, Anderson, Langeneke, Schwertfeger – Costa (59. O. Fink), Lambertz, van den Bergh, Christ – Harnik (75. Lawaree), Gaus (82. Zoundi) – Trainer Norbert Meier

Hansa: Walke – Schöneberg, Bülow (41. Grossert), Sebastian, Carnell – Pannewitz (36. Kern), Danielsson (67. Schied), Langen, Dahlen – Johansson, Bartels – Trainer Marco Kostmann

Tore: 1:0 Gaus (10.), 2:0 Anderson (30.), 2:1 Sebastian (50., HE), 3:1 Harnik (56.)

Bericht: entscheidendes Spiel um Klassenerhalt oder Relegation – und die Mannschaft spielte kompletten Angsthasenfußball. „Außer Walke könnt ihr alle gehn“ wurde zu Recht gesungen. Von Abstiegskampf keine Spur – hängende Köpfe wohin man sieht, eine absolute Frechheit. Diese Mannschaft ist voller Versager! Die Stimmung war „bombig“, das Spiel wurde nach 8 Minuten aufgrund einer imposanten Pyro- und Böllershow für 20 Minuten unterbrochen. Als es zum Ende wiederholt zu Böllerwürfen und Tumulten im Block kam, stand das Spiel kurz vor dem kompletten Abbruch. 35.000€ Strafe plus Zuschauerausschluss beim Relegationsspiel in Ingolstadt sind die Folge. Die Rostocker machten an diesem Wochenende überhaupt wieder ihrem Ruf alle Ehre, 160 Festnahmen in der Nacht zuvor wegen Randale in der Düsseldorfer Altstadt. Alles nicht gutzuheißen (bis auf Pyro natürlich), aber wenigstens auf den Rängen geht’s nicht so leblos zu wie bei dieser peinlichen Truppe aufm Platz… HALS!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.