20.01.2010: Paris Saint-Germain FC – AS Monaco FC 0:1

Datum: 20. Januar 2010

Wettbewerb: Ligue 1, 21. Spieltag

Ort: Parc des Princes

Zuschauer: 32.603

PSG: Apoula Edel – Jallet, Camara, Armand, Sakho – Makalele (83. Traore), Chantome, N’Goyi (70. Maurice), Luyindula – Giuly (73. Hoarau), Erdinc – Trainer Antoine Kambouare

Monaco: Ruffier – Puygrenier, Modesto, Muratori, Alonso (90. Maazou) – Perez, Eduardo Costa (90. Mangani), Nene, Mongongu – Haruna (76. Lolo), Chu-Young Park – Trainer Guy Lacombe

Tore: 0:1 Apoula Edel (68., Eigentor)

Bericht: Endlich der Besuch eines Spiels meiner heimlichen Liebe PSG! Die Monaco-Fans (200-300 Leute) waren so gut wie nicht zu hören und wurden von den Pariser Fans fast völlig ignoriert. Denn diese waren mit sich selbst beschäftigt: Hassgesänge und Pfiffe offenbarten eine krasse Abneigung der beiden mit PSG-Fans vollgestopften Hintertortribünen. Ich stand inmitten der „Supras Auteuil“, gegenüber der „Kop of Boulogne“, also den Boulogne-Boys. Diese Gesänge wurden sogar in der Halbzeit weiter geführt. Das positive Resultat war dadurch jedoch, dass es hinter beiden Toren so richtig laut war. Das Spiel selbst hatte PSG klar im Griff, scheiterte zweimal am Aluminium und mit der einzigen Chance macht ASM das Tor – c’est la vie… Kleiner Wehrmutstropfen: weder Bier noch Wurst im Stadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.