27.11.2009: VfL Bochum 1848 – 1. FC Köln 0:0

Datum: 27. November 2009

Wettbewerb: 1. Bundesliga, 14. Spieltag

Ort: Ruhrstadion

Zuschauer: 29.102

Bochum: Heerwagen – Concha (46. Klimowicz), Maltritz, Mavraj, Fuchs – Dabrowski, Pfertzel, Prokoph, Ono, Grote (46. Epallé) – Sestak – Trainer Heiko Herrlich

Köln: Mondragon – Schorch, Geromel, Mohamad, Ehret – Pezzoni (64. McKenna), Petit, Maniche, Chihi, Yalcin (62. Sanou) – Novakovic – Trainer Zvonimir Soldo

Tore: keine

Bericht: Ich ging bei der Konstellation zum Glück vorher schon davon aus, dass es ein 0:0 werden müsste. Insofern war ich vom Ergebnis nicht enttäuscht. Die Kölner machten eine komplette Hintertortribüne samt Ecke zum Gästeblock und zündelten einmal kurz. Bei den Heimfans nur ein harter Kern mit Dauersupport. Dieser hatte einen  Altersdurchschnitt von etwa 12 Jahren. Ein Böller ging im Block hoch und der war dafür aber echt megalaut. Von den Randalen der Kölner, die mehrere Ordner ins Krankenhaus geprügelt haben, habe ich nichts mitbekommen. Trotz schlechter Stimmung ist der VfL für mich ein sympathischer Verein, der es neben den übermächtigen Nachbarn aus Dortmund und Gelsenkirchen sicherlich nicht einfach hat, sich zu behaupten. Umso mehr sind die fast 30.000 Zuschauer sehr hoch anzurechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.