01.05.2009: HANSA ROSTOCK – 1. FC Kaiserslautern 5:1

Datum: 1. Mai 2009

Wettbewerb: 2. Bundesliga, 30. Spieltag

Ort: Ostseestadion

Zuschauer: 27.000 (ausverkauft)

Hansa: Hahnel – Schöneberg, Bülow, Orestes, Oczipka – Svärd, Retov (83. Buschke), Schindler, Fillinger (85. Kroos) – Kern (80. Lisztes), Bartels – Trainer Andreas Zachhuber

FCK: Sippel – Amedick, Bugera, Demai (70. Pinheiro), Dick, Ouattara – Dzaka, Sam, Simpson (62. Paljic) – Jendrisek, Lakic (38. Hesse) – Trainer Milan Sasic

Tore: 1:0 Fillinger (7.), 2:0 Fillinger (21.), 2:1 Amedick (48.), 3:1 Kern (56.), 4:1 Bartels (67.), 5:1 Kern (78.)

Bericht: Was für eine Erlösung im nervenzehrenden Abstiegskampf! Hansa spielte sich in einen Rausch, selbst als Kaiserslautern gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit und somit zum so genannten psychologisch günstigen Zeitpunkt den Anschlusstreffer machte, konnte Hansa fast umgehend antworten und schoss die Pfälzer dann richtig ab. Die Gäste waren mit diesem Ergebnis sogar  noch gut bedient. Den Gästefans schmeckte dieses Resultat wohl gar nicht und sie legten sich in ihrem Block mit der Polizei an. Die Heimstimmung war diesmal gewaltig, Block 27/27a war auf Hochtouren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.