03.12.2008: Hertha BSC – Galatasaray S.K. 0:1

Datum: 3. Dezember 2008

Wettbewerb: UEFA-Cup, Gruppenphase, 4. Spieltag

Ort: Olympiastadion

Zuschauer: 62.612

Hertha: Drobny – Chahed (46. von Bergen), Friedrich, Simunic, Stein – Kacar, Dardai, Ebert (71. Domovchiyski), Raffael – Voronin, Pantelic (65. Cicero) – Trainer Lucien Favre

Galatasaray: Morgan de Sanctis – Sabri Sarioglu (79. Emre Güngör), Fernando Meira, Servet Cetin, Hakan Balta – Baris Özbek, Mehmet Topal, Arda Turan (90. Volkan Yaman), Lincoln, Harry Kewell – Milan Baros (85. Shabani Nonda) – Trainer Michael Skibbe

Tor: 0:1 Milan Baros (69., Handelfmeter)

Bericht: die Galatasaray-Fans machten ihr Auswärtsspiel in Berlin mal wieder zu einem Heimspiel. Die Hertha-Fans waren kaum zu hören, nur ab und an ein „Galata, Galata, Galatasaray, Fenerbahce Istanbul wir hassen die Türkei“. Aber das verstummte schnell, da es sowieso viel zu laut im Stadion war. Befürchtete Zwischenfälle gab es keine vor, während und nach dem Spiel. Bemerkenswert war noch der türkische Stadionsprecher, der zu diesem Spiel angeheuert wurde. So fühlten sich die Türken noch heimischer im fremden Stadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.