30.01.2011: Karlsruher SC – FC Energie Cottbus 1:0

Datum: 30. Januar 2011

Wettbewerb: 2. Bundesliga, 20. Spieltag

Ort: Wildparkstadion

Zuschauer: 14.876

KSC: Robles – Zimmermann, St. Müller, S. Langkamp, Schäfer – Aduobe, Staffeldt, S. Akin (64. Mutzel), Iashvili, Buckley (76. Rupp) – Cristea (83. Schröder) – Trainer Uwe Rapolder

FCE: Renno – Bittroff, Hünemeier (16. Sörensen), Brzenska, Ziebig – Roger, Kruska, Adlung (66. Jovanovic), Reimerink (46. Shao) – Petersen, Jula – Trainer Claus-Dieter Wollitz

Tor: 1:0 Buckley (8.)

Bericht: Das Stadion entspricht genau meinen „Tolles Stadion“-Kriterien: altehrwürdig, unterschiedliche und alte Tribünen, Flutlichtmasten. Die Zuschauerzahl ist leider zu korrigieren: es waren nur 14.875. Ich kenne jemanden, der verliert gerne seine Tickets im Stadionbereich und wird dann nicht in den Block gelassen. Konsequenz: neue Karte kaufen… Die Jugend von heute. Zur Stimmung: der Heimblock mit ganz netten Gesängen und immer wieder in der Lage, die umliegenden Blöcke zum Mitmachen zu bewegen. Gästefans waren erstaunlich viele da, diese waren allerdings wenig bis gar nicht zu hören – was natürlich nicht zuletzt an der Weitläufigkeit des Stadions und einem fehlenden Dach liegt. Das Spiel hatte Cottbus eigentlich bis zur Halbzeit im Griff, nur ein gewisser Delron Buckley (wo haben die den denn ausgegraben?) traf mit der einzigen Chance das Tor. In der zweiten Halbzeit verdiente sich der KSC den Sieg aber nachträglich durch hohen Einsatz und viel Leidenschaft. Der Iashi hat an diesem Tag nicht seinen besten gehabt und so einige Flanken versemmelt…

5 Kommentare zu 30.01.2011: Karlsruher SC – FC Energie Cottbus 1:0

  1. Paddler sagt:

    was stand bei denen im Ultrablock auf dem Transpi? Kann nur das Ende lesen: …Vereinauschluss jetzt!!! Eine Frechheit das Ultras so etwas fordern meiner Meinung nach.

  2. Heile sagt:

    Konnten leider auch nicht mehr erkennen. War zum Teil von anderen Fahnen überhangen, was daraufhin deutet, dass die Fahne ja schon seit einigen Spieltagen gezeigt wird. Hab leider auch keine Ahnung wessen Vereinsausschluss sie fordern, aber prinzipiell ne gewagte Forderung..

  3. Röbi sagt:

    Is das so selten ja? Hansa hat glaub 2Monate boykottiert und Tapeten gemalt um STASI-FCH zu reinigen!

  4. Eric sagt:

    Als alter Fuchs, hab ich mal rausgefunden worüber das Plakat is:

    Geht dabei um Harald Linder, den man aus dem eigenen Verein raus haben will.

    • Heile sagt:

      Großartig 🙂
      Lustig find ich auch, dass Rapolder bei dem Spiel gerade neu war und jetzt schon wieder nicht mehr KSC-Trainer ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.