02.10.2010: FC Carl Zeiss Jena – HANSA ROSTOCK 1:3

Datum: 2. Oktober 2010

Wettbewerb: 3. Liga, 11. Spieltag

Ort: Ernst-Abbe-Sportfeld

Zuschauer: 8.472

Jena: Nulle – Holzner, Eismann, Nikol, R. Schmidt (49. Voigt) – Kurbjuweit, Truckenbrod, Ziegner, Landeka (68. Sevimli) – Hähnge, Smeekes (58. Reimann) – Trainer Jürgen Raab

Hansa: Hahnel – Schyrba, Wiemann, Gusche, Pelzer – Ziegenbein, Pannewitz (79. R. Müller), Lartey, Jänicke – Albrecht (80. Bolivard), Schied (89. Evljuskin) – Trainer Peter Vollmann

Tore: 0:1 Jänicke (9.), 0:2 Schied (32.), 1:2 Hähnge (74.), 1:3 Schied (87.)

Bericht: Schlechtes Wetter wurde vorausgesagt, aber von Regen wurden wir zum Glück verschont. Die Anreise war sehr entspannt, Gästeparkplatz gab es und der war gar nicht weit vom Stadion entfernt. Der Gästeblock wurde aufgrund der hohen Ticketnachfrage nach Block F und G verlegt, sodass wir gegenüber dem heimischen Ultra-Block standen. Hansa kam gut ins Spiel, ging verdient in Führung und hatte das Geschehen im Griff. Folgerichtig fiel das 2:0, wobei ein Zweitore-Vorsprung doch etwas zu hoch war. Damit war allerdings erstmal viel Spannung aus dem Spiel und Hansa hatte ausreichend Chancen zum 3:0. Erst nach Hähnges Anschlusstreffer wurde es eine Zitterpartie bis zum Ende, die zum Glück mit drei Punkten für die Guten endete. Auf der Gegengerade begann ab Mitte zweiter Halbzeit ein FCC-Mob mächtig an zu pöbeln, sodass noch eine kleine Prise Brisanz in die Partie kam, aber mit dem Schlusspfiff wurde einfach nur gefeiert und die Blau-Gelb-Weißen gingen niedergeschlagen nach Hause. Hansa immer noch Zweiter, Jena nun auf Platz 18 und damit einem Abstiegsplatz. Das Bauchgefühl sagt, dass es das letzte Spiel des Jürgen Raab auf der FCC-Bank war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.